Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 6 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schwerer Verkehrsunfall bei Schwülper

60-Jähriger übersah rote Ampel Schwerer Verkehrsunfall bei Schwülper

Vier Verletzte und zwei total demolierte Autos forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der Harvesser Kreuzung westlich von Groß Schwülper. Ein Autofahrer aus Celle fuhr vermutlich trotz roter Ampel auf eine Kreuzung und rammte einen Seat.

Voriger Artikel
SPD, Grüne und CDU: Koalition im Samtgemeinderat
Nächster Artikel
Uwe-Peter Lestin bleibt Bürgermeister in Schwülper

Unfall bei Schwülper: Vier Verletzte und zwei Autos mit Totalschaden sind die Bilanz.

Quelle: Cagla Canidar

Schwülper. Ein 60-Jähriger aus Celle fuhr mit seinem Skoda auf der B 214 in  Richtung Celle. Im Einmündungsbereich zur Landesstraße 321 (Harvesser Kreuzung) fuhr er vermutlich trotz Ampelrotlicht in die Kreuzung ein und kollidierte dort mit einem querenden Seat Alhambra, der in Richtung Schwülper unterwegs war. Durch die Aufprallwucht wurde der Seat zudem gegen einen Ampelmast geschleudert, der erheblich beschädigt wurde.

Der Skodafahrer und seine 93-jährige Mutter wurden hierbei ebenso verletzt wie die aus Salzgitter stammende, 74-jährige Fahrerin des Seat sowie deren 42-jährige Beifahrerin aus Braunschweig. Alle vier wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen mit Rettungswagen in Kliniken nach Braunschweig und Gifhorn gebracht.

An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Für die Dauer der halbstündigen Bergungsarbeiten wurde der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Lediglich sieben aus Richtung Schwülper kommende Lastwagen konnten den Engpass nicht umfahren und mussten warten, bis die Unfallstelle geräumt war. Darüber hinaus kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich

Muss der VfL Wolfsburg in die Relegation?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr