Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Schützen befürchten steigende Kosten
Gifhorn Papenteich Schützen befürchten steigende Kosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 17.02.2015
Richtfest am Gemeindezentrum-Neubau: Inzwischen sind 80 Prozent der Aufträge für das 6,4-Millionen-Euro-Projekt vergeben. Quelle: Dirk Reitmeister

Dabei stellte er fest, dass es die erste Sitzung seit zwei Jahren sei, bei der keine Erhöhung der Kosten zu verzeichnen waren.

Zuvor hatten Bürgermeisterin Ines Kielhorn und Architekt Bernd Lohse vorgerechnet, dass das Volumen immer noch bei 6,4 Millionen Euro liege - und damit auf dem Punkt. Und das, wo inzwischen 80 Prozent der Aufträge vergeben seien.

Stindl sieht die stabilen Finanzen der Gemeinde, gleichwohl fragte er, ob es betriebswirtschaftlich sinnvoll sei, 2,1 Millionen Euro Kredite aufzunehmen, um damit ein Schießsportzentrum am Gemeindezentrum zu bauen, das etwa 20 Nutzern zu gute komme. „Das wäre für den Bau einer Sportanlage besser angelegt gewesen.“ Kielhorn machte ihm wenig Hoffnung, irgendeine kommunale Einrichtung zu finden, die betriebswirtschaftlich arbeite. Und der Kredit beziehe sich auf alle Investitionen. „Da ist noch eine Menge Anderes.“ Mehr Hoffnungen machte sie Stindl, bei Endabrechnungen die Kosten für die Schießanlage separat aufzuführen.

Solche Fragen nach „den Kosten des Schützenvereins“ stießen bei Eberhard Stolzenburg (Gruppe SPD/Unabhängige) sauer auf. Ingrid Richter (CDU) sind Befürchtungen der Schützenvereine auch aus den Ortsteilen zu Ohren gekommen, wegen der Kosten fürs Gemeindezentrum bald Nutzungsgebühren für ihre Einrichtungen zahlen zu müssen. Das sei nichts, was die Gemeinde anstrebe, so Kielhorn. Auch nicht für die Schießanlage im Gemeindezentrum, in die der Meiner Verein Eigenleistungen investieren werde. Kostenfreie Nutzung für Schützenvereine: „Ich freu mich, dass wir es noch können.“

rtm

Adenbüttel. Der Vorstand der Singgemeinschaft Adenbüttel hat die Vereinsgeschicke fest im Griff und verfügt über das Vertrauen der Mitglieder.

16.02.2015

Meine. Ganz im Zeichen des Karnevals stand am Sonntag auch der Gottesdienst in Meine. Pastor Jürgen Holly von der St.-Stephani-Gemeinde hielt dabei eine Faschingspredigt. Die Resonanz der Besucher war riesig, das Gemeindehaus platzte aus allen Nähten.

15.02.2015

Meine. Kasinoabend im Jugendhaus Meine: Jüngst schlüpften die Mitarbeiter Katrin Schrimpf und Frank Faber in die Rollen von Croupiers. Die Jugendlichen erschienen in förmlicherer Garderobe als gewohnt, im Raum standen Black-Jack- und Pokertische, auch ein Roulette gab es.

13.02.2015