Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Schützen: Gaststätte in Eigenregie führen

Vordorf Schützen: Gaststätte in Eigenregie führen

Vordorf. Die Vordorfer Schützen bringen ihr Vereinsheim auf Vordermann. Am Sonnabend starteten sie eine große Renovierungsaktion für das im Jahr 2006 errichtete Gebäude.

Voriger Artikel
Radweg-Bau: Einigung mit Landwirten in Sicht
Nächster Artikel
Ferienspaß mit Halloween-Design

Arbeitseinsatz: Die Schützen aus Vordorf renovierten am Samstag ihr Vereinsheim.

Quelle: Chris Niebuhr

„Es war einfach fällig jetzt nach so vielen Jahren“, sagte Hauptkassiererin Tanja Brandes. Die Arbeiten wurden allesamt in Eigenleistung erbracht, acht Mitglieder aus dem erweiterten Vorstand packten mit an.

Das Schützenheim ist Eigentum des Vereins. Früher sei im Gebäude auch noch geraucht worden, und auch deshalb habe es nun die Erfordernis eines neuen Anstrichs gegeben, erläuterte Brandes. Zudem sei der Pächter rausgegangen und zurzeit auch keine Küche mehr im Gebäude. „Der Zeitpunkt für das Renovieren war daher besonders günstig, weil wir so nicht so viel ausräumen mussten“, sagte Brandes.

Der Schützenverein plane übrigens auch, den Betrieb künftig in Eigenregie zu führen. „Es ist unser Vereinsheim, aber die Zielrichtung ist, auch wieder eine öffentliche Gaststätte daraus zu machen“, betonte die Hauptkassiererin. Die erforderliche neue Küche müsse natürlich den Vorschriften für die Gastronomie entsprechen, man sei auf der Suche nach einem günstigen Angebot. „Und die Gaststättenerlaubnis müssen wir auch noch einholen“, sagte Brandes.

Doch zunächst einmal stand das Streichen der Wände mit Großreinemachen auf dem Programm. Die Mitglieder packten dabei mit an. Zudem hatte mit Adolf Brandes auch ein Maler unter den Vereinsmitgliedern Farbe gestiftet für das Vorhaben und Arbeitsmittel wie Rollen und Plane leihweise zur Verfügung gestellt. Die Schützen orientierten sich bei den Arbeiten am bisherigen Stil des Schützenheimes und gestalteten den neuen Anstrich dann wieder ähnlich. Zudem wurde bei der Gelegenheit auch gleich mit geguckt, ob noch weitere kleinere Arbeiten für die Zukunft anstünden.

Und um den Außenanstrich des Gebäudes wollen sich die Schützen später auch noch kümmern. Denn auch dabei gibt es Handlungsbedarf. Das Schützenheim soll schließlich rundherum wieder in neuem Glanz erscheinen. „Das machen wir aber noch an einem Extra-Termin“, sagte Brandes.

 cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr