Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Scheiben an Bushaltestellen zertrümmert
Gifhorn Papenteich Scheiben an Bushaltestellen zertrümmert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 09.01.2019
Zerstörungswut in Walle und Groß Schwülper: Gleich an drei Bushaltestellen haben Unbekannte Scheiben zertrümmert. Quelle: privat
Gross Schwülper

Uwe-Peter Lestin schwillt der Kamm. „Eine wahnsinnig ärgerliche Angelegenheit.“ Die Gemeinde sei mit der Erneuerung ihrer 28 Bushaltestellen hin zu Barrierefreiheit und modernen Einrichtungen auf gutem Weg, nur noch acht fehlen. Und nun das. „Man müht sich, Verbesserungen zu erreichen – und dann kommen Menschen und machen es mutwillig kaputt.“

Suche nach weiteren Schäden

An den Haltestellen Schunterstraße in Walle sowie Eichenkamp und am Pennymarkt in Groß Schwülper ist jeweils eine Scheibe zertrümmert – keines der Schutzhäuschen älter als vier Jahre. Dem Bauhof-Team war es an einer Haltestelle aufgefallen, es habe dann nach weiteren Schäden Ausschau gehalten und sei fündig geworden, so Lestin.

3000 Euro Gesamtschaden

Der Bürgermeister schätzt den Gesamtschaden auf 3000 Euro. „Das müssen wir selbst zahlen, das erstattet uns keiner.“ Die Gemeinde habe Anzeige erstattet. Spontan lobt Lestin auch eine Belohnung von 100 Euro für Tipps aus. „Wir sind auf Hinweise angewiesen.“ Nicht dass die Staatsanwaltschaft das Verfahren wegen Aussichtslosigkeit einstelle.

Von Dirk Reitmeister

Was gibt es Neues im Ort? Antworten darauf bekamen rund 100 Rötgesbütteler beim Bürgerfrühstück mit Bürgermeister Hermann Schölkmann.

08.01.2019

Eine Saison mit viel Licht und leider auch etwas Schatten liegt hinterm VfB Gravenhorst. Gemeinsam mit 42 Mitgliedern und Gästen blickte Vorsitzender Sebastian Ipkendanz am Samstagabend darauf zurück. Highlight war die Sportwoche, größtes Ärgernis wiederholter Vandalismus.

07.01.2019

Die Maxim Kowalew Don Kosaken kommen am Dienstag in die St. Stephani-Kirche.

05.01.2019