Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Scharfsinniges Kabarett der Extraklasse
Gifhorn Papenteich Scharfsinniges Kabarett der Extraklasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 07.02.2016
Kabarett in Groß Schwülper: Der Kulturverein Papenteich hatte am Sonnabend den Österreicher Werner Brix für einen Auftritt eingeladen. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Der Österreicher Brix, Jahrgang 1964, ist ein Kabarettist, der sich wohltuend abgrenzt mit seinen Auftritten vom Comedywahn dieser Tage. „Mit Vollgas zum Burnout“ ist bereits sein fünftes abendfüllendes Soloprogramm. Brix schlüpft dazu in die Rolle eines Workaholics. Tempo ist dabei seine Lebensphilosophie.

Sehr scharfsinnig und mit brillanter Beobachtungsgabe nimmt er den Zeitgeist einer immer beschleunigteren Welt aufs Korn. Der Workaholic, das Handy immer griffbereit, telefoniert laufend. Zum Beispiel mit seiner Büroangestellten, der er rasch nebenbei die Bedienung der Computerprogramme erklärt. Denn kommt er überhaupt mal aus dem Büro, ist er natürlich trotzdem voll im Einsatz.

„Schnelligkeit treibt uns voran, schnell sein ist ein Urtrieb. Wer kommt beim Jauch in die Mitte, richtig, der Schnellste“, sagt er. Selbst seine Therapiesitzungen möchte der Workaholic am liebsten per Telefon erledigen, die Fahrerei kostet doch sowieso schon immer viel zu viel Zeit. Nebenbei plaudert er mit dem Publikum über dieses und jenes, immer ganz getreu seiner Weltsicht. Schon gewusst? „Franzosen sprechen zwar schnell, aber schreiben langsam. Nehme man nur Bordeaux. Vier Buchstaben am Ende für ein einziges O.“

cn

Meine. Tag der offenen Tür am Philipp-Melanchthon-Gymnasium (PMG) Meine: Am Freitagnachmittag lud die Schule Eltern und andere Interessierte ein, sich über das Angebot zu informieren. Hunderte Eltern und ihre Kinder nutzten die Gelegenheit. Alle 50 Mitarbeiter des Gymnasiums waren eingebunden.

05.02.2016

Meine. Dreiste Metalldiebe suchten am Donnerstagvormittag ein Grundstück in der Gifhorner Straße in Meine heim - und stahlen unter anderem eine Badewanne.

05.02.2016

Rötgesbüttel. Ab sofort erinnert ein Schmollmund oder ein Lächeln Autofahrer in Rötgesbüttel an ihr Tempo: In der Straße Am Ochsenberg hängt die erste von zwei Tempomesstafeln, die die Gemeinde angeschafft hat. Demnächst soll auch die zweite in der Dorfstraße installiert sein.

05.02.2016
Anzeige