Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Schallschutz für Aula der Grundschule
Gifhorn Papenteich Schallschutz für Aula der Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 22.11.2015
Aula der Grundschule Adenbüttel: Für 20.000 Euro soll dort Schallschutz eingebaut werden. Quelle: Photowerk (co Archiv)
Anzeige

Schulleiter Thomas Gottschlich argumentierte bei seinem Antrag damit, dass sich die Nutzung der Aula durch das Ganztagsangebot an der Schule stark verändert habe. Die Kinder nutzten den Raum nun im Bewegungsangebot, für Hausaufgaben und andere Dinge. Insbesondere in der kalten Jahreszeit sei der Lärmpegel hoch. Daher habe sich der Schulvorstand stark gemacht für einen Schallschutz.

Die Samtgemeinde-Verwaltung hatte die Sache prüfen lassen. Ein Gutachter habe vorgeschlagen, in der Aula die gleiche Nachhallzeit anzustreben wie in den Klassenräumen auch. Dort darf die Nachhallzeit im besetzten Zustand bei 0,5 Sekunden liegen. In der Aula müsste dafür die gesamte Decke abgerissen und die Fläche von rund 220 Quadratmetern mit einem Absorber verkleidet werden. Die Beleuchtung müsste dafür ebenfalls erneuert werden. Für die Maßnahmen wird mit Kosten von rund 20.000 Euro gerechnet.

Ausschussvorsitzender Helmut Szech sagte, der Beschluss sehe vor, die beantragten Maßnahmen umzusetzen. Die Ausschussmitglieder hielten das für sinnvoll, stimmten dem Maßnahmenpaket zur Schalldämmung geschlossen zu.

cn

Meine. Die Konferenz zur Kreisentwicklung hat aufgezeigt, dass es dem Papenteich blendend geht.

18.11.2015

Didderse. Nach dann gut drei Jahren steht Didderse im kommenden Jahr eine weitere Sanierung seiner Okerbrücke bevor. Diesmal geht es um die Stahlbögen, die für 600.000 Euro vom Rost befreit werden sollen. Das war gestern Thema im Kreis-Verkehrsausschuss in Gifhorn.

17.11.2015

Groß Schwülper. Besondere Aktion in der Seniorenresidenz Meerwiesen in Groß Schwülper: Die Pfadfindergruppe Wasbütteler Wildgänse trat dort auf und sang für die Bewohner.

19.11.2015
Anzeige