Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Rückschlag für Archäologen: Burg gesucht, Haus gefunden

Walle Rückschlag für Archäologen: Burg gesucht, Haus gefunden

Walle. Seit Jahren sind Gifhorns Archäologen der sagenumwobenen Scheverlingenburg bei Walle auf der Spur. Bislang konnten keine Überreste gefunden werden. Entsprechend groß waren die Hoffnungen, bei Arbeiten für einen Neubau diesmal etwas zu finden - doch daraus wurde wieder einmal nichts.

Voriger Artikel
Umfangreicher Ausbau für schnelles Internet
Nächster Artikel
Nachteinsatz: Feuerwehr rettet 43.000 Küken

Auf der Suche nach der Scheverlingenburg: Archäologe Heinz Gabriel hat aber nur die Überreste eines Fachwerkhauses gefunden.

Walle. „Immer wenn auf dem Plateau der ehemaligen Scheverlingenburg in Walle Erdarbeiten stattfinden, ist die Archäologie dabei“, sagt Heinz Gabriel, ehrenamtlicher Beauftragter der archäologischen Denkmalpflege. Die Burg sei 1090 erstmals erwähnt worden, 2001 habe die Kreisarchäologie beim Bau von drei Einfamilienhäusern den zur Burg gehörigen Erdwall genau dokumentieren können. „Dabei wurde Keramik gefunden, die eine neue Datierung zur Entstehungszeit dieser Anlage erlaubte. 1600 Jahre früher, also ist das 6. Jahrhundert vor Christus die Zeit der Erbauung.“

Spuren der Burg selbst seien nie gefunden oder zumindest gemeldet worden, so Gabriel. „Umso wichtiger ist es, jede Möglichkeit zu nutzen, um eventuelle Spuren bei den Erdaufschlüssen auf dem Gelände zu finden und zu dokumentieren.“

Jetzt war in der Straße Im Dorfe wieder so eine Gelegenheit. Bei Erdarbeiten für einen Neubau fanden sich an zwei Stellen Mauerreste aus behauenem Sandstein, Ziegelstein und kleineren Findlingen in einem Kalkmörtelbett verlegt. Allerdings waren diese Überreste nicht von der Burg, sondern von einem Fachwerkhaus, das 1936 abgerissen worden war. „Aber die Hoffnung wird nicht aufgegeben. Vielleicht gelingt es eines Tages, in einem Erdaufschluss entsprechende Spuren zu finden.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr