Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Rohrarbeiten ziehen sich bis August hin
Gifhorn Papenteich Rohrarbeiten ziehen sich bis August hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 15.03.2018
Zellbergsheideweg: Das Wetter hat dem Wasserverband Gifhorn gleich mehrfach einen Strich durch die Rechnung gemacht.  Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Meine

 Im Spätsommer hatte der Wasserverband mit den hohen Niederschlägen zu kämpfen. Das Erdreich war für ein ursprünglich geplantes, schnelles Bohrverfahren zu nass. Der Verband musste buddeln. Dieser Mehraufwand verzögerte um Monate. Bis in den Winter, der dann auch noch zuschlug.

„Die Firma war über Weihnachten zweieinhalb Wochen und wegen der Frostperiode vier Wochen nicht auf der Baustelle“, sagt Andreas Schmidt, Geschäftsführer des Wasserverbandes Gifhorn. Seit dieser Woche sollen die Arbeit wieder laufen.

Noch etwa acht Wochen lang ist ihm zufolge mit Vollsperrungen zu rechnen – immer dort, wo gerade gebaut werde. „Eine weiträumige Umleitung ist aber nicht erforderlich.“

Die neue 1050 Meter lange Haupttrinkwasserleitung sei inzwischen fertig, und 51 von 53 Hausanschlüsse am Zellbergsheideweg seien saniert. Doch es gibt noch ordentlich Restarbeiten zu tun: Straßen und Fußwege im Zellbergsheideweg muss der Verband wieder herstellen. „Das ist erst zu etwa 35 Prozent erledigt.“

Es geht nicht allein um den Zellbergsheideweg. Unter anderem müssen im Eichenweg noch 160 Meter neues Rohr in das alte Rohr eingezogen werden, ohne die Straße zu öffnen. Auch in Breslauweg, Stettinweg und Posenweg sind noch Rohre entweder in Gräben oder in dem so genannten Inlining-Verfahren wie im Eichenweg zu verlegen. In diesen Bereichen muss der Verband auch noch 40 Hausanschlüsse erneuern. Der Königsbergring ist in den Zellbergsheideweg einzubinden.

Von Dirk Reitmeister

Zwar ist die Zahl der Mitglieder in der Freiwilligen Feuerwehr Adenbüttel konstant, die Brandschützer machen sich jedoch Sorge um den Nachwuchs und wollen verstärkt um Mitglieder werben.

14.03.2018

Baustart für den neuen Radweg entlang der L 321 zwischen Groß Schwülper und Rethen: Vertreter von Samtgemeinde, Gemeinde und Straßenbaubehörde griffen feierlich zum Spaten.

09.03.2018

Das Team Seniorenresidenz An den Meerwiesen in Groß Schwülper ist für den Gesundheitswettbewerb „Schritt für Schritt“ der AZ gerüstet. Mit am Start ist dort auch eine 92-jährige Heimbewohnerin.

08.03.2018
Anzeige