Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Rötgesbüttel: Bahnhof verkauft

Rötgesbüttel Rötgesbüttel: Bahnhof verkauft

Rötgesbüttel. Definitiv verkauft hat die Gemeinde den Bahnhof - und zwar an einen privaten Investor. Der möchte das Gebäude in ein Asylbewerberheim verwandeln.

Voriger Artikel
Schwülper: Diskussion um Budget
Nächster Artikel
Grundschule krönt vier Lesekönige

Wird Asylbewerberheim: Der Bahnhof in Rötgesbüttel wurde an einen privaten Investor verkauft. Der will ihn in ein Asylbewerberheim umwandeln.

Quelle: Photowerk (co Archiv)

Das bestätigte Bürgermeister Stefan Konrad auf AZ-Nachfrage. Der private Investor habe zugesagt, das Gebäude so umzugestalten, dass es künftig „zwei bis drei Wohneinheiten für Asylbewerber vorhält“, so Konrad.

Die Gemeinde habe zunächst geplant, den Bahnhof in Eigenleistung zu sanieren. Das Bauamt der Samtgemeinde habe in einer Berechnung die Kosten mit 50.000 Euro beziffert. „Das kann ein privater Investor wesentlich günstiger machen als die öffentliche Hand“, so Konrad. Zumal der Bahnhof schon früher als Asylbewerberheim hergerichtet worden sei. Teuer würde es für den Investor, wenn er das Gebäude einem anderen Nutzungszweck zuführen würde. Dann seien erhebliche Umbaumaßnahmen notwendig.

„Wir haben mit dem Verkauf Einnahmen erzielt und Wohnraum für Asylbewerber geschaffen“, fasst Konrad zusammen. Doch damit nicht genug: „Wir werden der Samtgemeinde eine gemeindeeigene Fläche zur Verfügung stellen. Dort können dann mehrere Wohncontainer für Asylbewerber aufgestellt werden.“

Bei der öffentlichen Fläche handelt es sich um ein Grundstück nördlich des Sandkampes. In der Samtgemeinde werde dringend Wohnraum für Asylbewerber benötigt, so Konrad. So sollen unter anderem auch die schon früher als Asylbewerberunterkünfte genutzten Container in Meine und Adenbüttel wieder genutzt werden. Die Samtgemeinde Papenteich muss insgesamt 72 Asylsuchende unterbringen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr