Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Renaturierung des Beberbachs abgeschlossen
Gifhorn Papenteich Renaturierung des Beberbachs abgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 19.06.2018
Erfolg für den Naturschutz: Nach 20 Jahren ist die Renaturierung des Beberbachs abgeschlossen. Die Beteiligten zogen Bilanz. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Papenteich

1997 gestartet, ist das Projekt jetzt abgeschlossen: die Renaturierung des Beberbachs, Projekttitel: „Zurück zur Natur am Beberbach“. Beteiligt war auch die Samtgemeinde Papenteich, der Unterhaltungsverband Schunter und die Untere Wasserbehörde des Landkreises Gifhorn, initiiert worden war das Projekt vom Angelsportverein Braunschweig von 1922.

Bis 1997 floss der Beberbach wie ein Kanal

Vor dem Projektstart: Bis 1997 floss der Beberbach kanalartig durch die Landschaft. Quelle: Hans-Jürgen Sauer

Wie in einem Kanal floss der Beberbach nach seinem Ausbau durch die Landschaft. 1997 wurde das anders: In sieben Abschnitten bekam er wieder ein naturnahes Aussehen, kann jetzt großflächig ausufern und trägt damit zum Hochwasserschutz bei.

Erste Erfolge schon nach einem Jahr

Wie Heidi und Hans-Jürgen Sauer, maßgebliche Projektbegleiter, berichten, stellten sich die ersten Erfolge schon nach einem Jahr ein. Verschwundene Pflanzen, Blumen, Libellen, Schmetterlinge, Fische und weitere Tiere kamen an und in den Beberbach zurück und beleben nachhaltig das Gewässer und die Aue.

Rückkehr der Libelle

Projekt abgeschlossen: Am Ufer des Beberbachs wachsen wieder Pflanzen. Quelle: Hans-Jürgen Sauer

1997 beispielsweise war am Bach noch nirgendwo eine Libelle zu sehen, 2005 wurden bereits neun verschiedene Libellenarten festgestellt. Die beiden Biologinnen Dr. Helga und Dr. Heike Faasch fanden im Jahr 2007 im Beberbach 133 Makroorganismen, darunter zwölf Arten, die in der niedersächsischen Roten Liste geführt werden.

Negative Folgeerscheinungen bleiben nicht aus

Neben den positiven Entwicklungen brachte das Projekt allerdings auch negative Folgeerscheinungen, vor allem starke Sandablagerungen auf der Bachsohle. Ferner fördert die Überdüngung mit Nitrat und Phosphat den Grünalgenwuchs. Die 2017 und 2018 monatlich genommenen Wasserproben überschritten bei Nitrat neunmal, bei Phosphat achtmal die Richtwerte. Und so fordern die Projektmitarbeiter, den Beberbach zwingend besser zu schützen, um die Struktur-Verbesserungen für Flora und Fauna im und am Bach nachhaltig zu stärken.

Von unserer Redaktion

„Chor-Rock“ im Gemeindezentrum Meine: Zu Gast war der Kammerchor Braunschweig. Der Name Chor-Rock verriet schon die Richtung, Chorinterpretationen von Rockhits der vorigen 40 Jahre wurden dargeboten.

18.06.2018

Sanierungsbedürftige Wirtschaftswege, altersschwache Heizung im Abbesbütteler Dorfgemeinschaftshaus, zu viel Verkehr auf Nebenstraßen der B 4, Nachnutzung des Wedelheiner Feuerwehrhauses – das waren die Themen in der jüngsten Sitzung des Meiner Bauausschusses.

15.06.2018

Zwei neuwertige VW-Transporter im Gesamtwert von rund 125.000 Euro haben Unbekannte in Groß Schwülper gestohlen. Die Tatorte lagen nur wenige hundert Meter voneinander entfernt.

15.06.2018
Anzeige