Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Rekord: 509 Geschenke für Kinder gesammelt
Gifhorn Papenteich Rekord: 509 Geschenke für Kinder gesammelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 10.12.2014
Ein Geschenk für Gifhorn: 509 Geschenke haben die Mitglieder des Vordorfer Vereins innerhalb von drei Wochen gesammelt und nun an Hilfsorganisationen übergeben. Quelle: Dirk Reitmeister
Anzeige

An 16 Sammelstellen, unter anderem Rewe- und Edeka-Märkte in Gifhorn und im Südkreis, konnten Privatleute ihre Pakete mit Spielzeug, Büchern, Pflegeprodukten, Schals, Handschuhen und Mützen sowie Süßigkeiten abgeben. Darüber hinaus haben Philipp-Melanchthon-Gymnasium, Adam-Riese-Schule, Lessing-Gymnasium und die Grundschulen Isenbüttel und Rötgesbüttel kräftig Pakete gesammelt, freut sich Kassiererin Bianca Wandrei über dieses Engagement.

Mehrere Tage lang haben zehn Frauen um Vorsitzende Tanja Brandes die Geschenke gesichtet und wenn nötig umgeschichtet, so dass alle Pakete etwa den gleichen Wert haben. „Wir versuchen es, gerecht zu verteilen.“

Dann wurden sie den einzelnen Organisationen - DRK, Life Concepts (ehemals Kinderheimat), Kinderschutzbund, Adam-Riese-Schule, Frauenhaus, Vormundschaftsstelle und Tagestreff Moin Moin - zugeordnet. Die Empfänger hatten vorher gewisse Bedürfnisse, etwa Geschenke für bestimmte Altersgruppen, angemeldet. Nun haben die Hilfsorganisationen und Institutionen „ihre“ Pakete im Gasthaus Zur Post in Vordorf abgeholt.

rtm

Adenbüttel. Sie lesen viel, sie lesen gerne, und sie lesen gut. Dafür bekamen vier Grundschüler am Freitag die Kronen eines Lesekönigs.

08.12.2014

Rötgesbüttel. Definitiv verkauft hat die Gemeinde den Bahnhof - und zwar an einen privaten Investor. Der möchte das Gebäude in ein Asylbewerberheim verwandeln.

04.12.2014

Papenteich. Das Budget setzt Limits, auch für Sachen, die vielleicht sinnvoll wären. Das stellte sich in der Diskussion zwischen Samtgemeindeverwaltung, Feuerschutzausschuss und Feuerwehr Schwülper heraus.

03.12.2014
Anzeige