Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Rat stimmt für „Wasserfurche III“
Gifhorn Papenteich Rat stimmt für „Wasserfurche III“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 22.08.2015
Grünes Licht: Adenbüttels Gemeinderat hat den B-Plan "Wasserfurche III" mit zehn neuen Grundstücken einstimmig verabschiedet. Quelle: Montage: Ron Niebuhr
Anzeige
Adenbüttel

Ursprünglich sollten es zwölf Grundstücke sein, berichtete Bürgermeister Michael Heinrichs. Davon sei man aber auf Anraten des Wasserverbandes abgerückt, denn: „Das Gebiet ist sehr feucht. Wir brauchen dort ein größeres Regenrückhaltebecken“, sagte Heinrichs.

Statt zwölf nur noch zehn Grundstücke anzubieten, sei kein Problem. Es seien ohnehin ein paar Kaufinteressenten abgesprungen. „Ein Grundstück haben wir jetzt fürs vergrößerte Regenrückhaltebecken geopfert, eines haben wir auf die übrigen Grundstücke verteilt“, sagte Heinrichs. Sie sind zwischen 650 und 950 Quadratmeter groß. Das Gebiet insgesamt misst 1,2 Hektar.

Der Bauboom hält an im Dorf - schon 2016 soll ein neues Baugebiet folgen. Das nach einer alten Flurbezeichnung „In den Äckern Nord“ benannte Areal hat eine Fläche von 1,1 Hektar. Bürgermeister Heinrichs rechnet damit, auch dort zehn Grundstücke auszuweisen. Die Fläche liegt nördlich des bestehenden Wohngebietes „In den Äckern“ und südlich des Frankenmoorgrabens. Heinrichs ist guter Dinge, dass das Baugebiet bis Sommer 2016 in trockenen Tüchern ist.

Der Bebauungsplan „Wasserfurche III“ dagegen erlangt schon am 1. September Rechtskraft. „Wenn alles läuft wie geplant und auch das Wetter mitspielt, haben wir das Gebiet bis zum Jahresende erschlossen“, sagte Heinrichs. Und dann können die Bauherrn ihren Traum vom Eigenheim in Adenbüttel verwirklichen.

Meine/Rötgesbüttel. Das ging schneller als geplant - und das trotz Verzögerung am Anfang: Der Radweg an der B 4 zwischen Meine und Rötgesbüttel ist praktisch fertig. Allerdings ist er noch nicht offiziell freigegeben.

21.08.2015

Meine. Geschafft! Was lange währt, wird doch mal gut: Die Kreuzung Zellbergs-heideweg/Kuhweg hat endlich ihren roten Asphalt - und zwar in Gänze. Am Donnerstag schlossen die Bauarbeiter das Projekt ab. Nicht nur Bürgermeisterin Ines Kielhorn atmet auf.

20.08.2015

Lagesbüttel. Geschäfte an der Haustür, am Telefon und Kaffeefahrten - Ganoven versuchen mit vielen Tricks, Senioren das Geld aus der Tasche zu ziehen. Heinz-Hermann Salge von der Polizei gab Tipps, wie man sich schützt.

14.08.2015
Anzeige