Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Radweg an B 4 wird weitergebaut

Meine Radweg an B 4 wird weitergebaut

Meine. Wer auf der B 4 von Meine in Richtung Rötgesbüttel fährt, sieht die Vorboten des Lückenschlusses: Die Baufirma hat schon die Baken aufgestellt, um in den nächsten elf Wochen zwischen der Zufahrt in Richtung Sportplatz und dem Kuhweg die letzten 900 Meter des Radwegs zwischen den beiden Dörfern zu bauen.

Voriger Artikel
Nagelneuer Spielplatz mit Seilbahn und Kletterwand
Nächster Artikel
St.-Andreas-Gemeinde feiert Kirchweihfest

Es geht weiter: An der letzten Strecke des Radweges zwischen Rötgesbüttel und Meine haben die Arbeiten begonnen. Foto: Christina Rudert

Quelle: Christina Rudert

Meine. Wer auf der B 4 von Meine in Richtung Rötgesbüttel fährt, sieht die Vorboten des Lückenschlusses: Die Baufirma hat schon die Baken aufgestellt, um in den nächsten elf Wochen zwischen der Zufahrt in Richtung Sportplatz und dem Kuhweg die letzten 900 Meter des Radwegs zwischen den beiden Dörfern zu bauen (AZ berichtete).

Dieser Bauabschnitt ist insofern etwas Besonderes, als der kombinierte Geh- und Radweg die Bahnschienen der Strecke zwischen Gifhorn und Braunschweig quert. Das wird nach Aussage der Bahn Anfang Oktober für ein verlängertes Wochenende zu Schienenersatzverkehr führen, denn in diesem Bauabschnitt werden auch gleich Schranken- und Ampelanlagen erneuert.

Die Bäume für diesen letzten Bauabschnitt waren schon vor Beginn der Brut- und Setzzeit im Februar gefällt worden, eine Reihe Bäume zwischen der Trasse des künftigen Radweges und der B 4 bleibt stehen, so dass ein gewisser Sicherheitsabstand zur viel befahrenen Bundesstraße bleibt. Der fertige Radweg wird wegen seiner Breite von 2,25 Meter für Radler in beide Richtungen frei gegeben. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Wolfenbüttel erinnert daran, dass der Straßenverkehr weitestgehend ungehindert fließen kann. Lediglich kurzzeitig kann es durch Einengungen oder Baustellenverkehr zu leichten Verkehrsbehinderungen kommen.

Geplant ist, dass dieses letzte Teilstück des Radwegs Ende Oktober fertig wird - witterungsbedingte Verzögerungen sind jedoch möglich. Der Bund gibt für diese noch fehlenden 900 Meter rund 328.000 Euro aus.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr