Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Radweg-Bau: Einigung mit Landwirten in Sicht
Gifhorn Papenteich Radweg-Bau: Einigung mit Landwirten in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 23.10.2015
L 321 in Richtung Rethen: Der Bau des Radweges soll im Jahr 2016 starten - sofern es eine Einigung zwischen Landwirten, Gemeinde und Samtgemeinde über Zusatzkosten gibt Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Groß Schwülper

Noch in diesem Jahr soll die Verbindung zur B 214 gebaut werden. Optimistisch ist Bürgermeister Uwe-Peter Lestin auch, was den Bau des Radwegs nach Rethen 2016 angeht.

Der Radweg zur B 214 sollte eigentlich schon seit September im Bau sein. Nun rechnet Lestin mit einem Start im November. Zu Verzögerungen komme es wegen Abstimmungen zwischen dem Planungsbüro in Celle und der Landesbehörde für Straßenbau in Wolfenbüttel, etwa was die Ausstattung mit Verkehrszeichen betreffe. Dennoch sieht Lestin Chancen, das Projekt noch in diesem Jahr abzuhaken. „Das kann ohne weiteres bis Weihnachten fertig werden.“

In Gefahr geriet der Termin 2016 für den Bau des Radwegs von Groß Schwülper nach Rethen, weil Landwirte wegen zu schmaler Feldzufahrten klagen und die Landesbehörde kein Geld für Verbreiterungen ausgeben will. Dabei ist man laut Lestin weiter gekommen: „Es sieht so aus, dass es in Zusammenarbeit mit dem Landvolk und den Landwirten, die ein berechtigtes Interesse haben, zu einer Lösung kommen wird.“

Der Landkreis Gifhorn als Planfeststellungsbehörde bestätigt, dass es Gespräche darüber gibt, dass sich Landwirte, Gemeinde und Samtgemeinde die zusätzlichen Kosten teilen sollen. Lestin zufolge ein Betrag im unteren fünfstelligen Bereich. Sollte es zur Einigung kommen, könnten die Landwirte die Klage zurück ziehen, so der Landkreis. Laut Landesbehörde kann dann der Baustart 2016 erfolgen.

rtm

Rötgesbüttel. Mit einer Verlegung des Ortseingangs von Rötgesbüttel an der Bundesstraße 4 weiter nach Norden wird es wohl nichts. Das wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung deutlich.

19.10.2015

Rötgesbüttel. Der Schulweg in Rötgesbüttel ist etwas sicherer geworden: In Schmiedeweg und Schulstraße weist gelbes Blinklicht jetzt darauf hin, dass eine schlecht einsehbare Fußgängerampel an der Dorfstraße rot zeigt. Laut Bürgermeister Stefan Konrad bewährt sich das.

16.10.2015

Während der Fahrer des Sattelaufliegers in seiner Koje schlief, bedienten sich unbekannte Täter an seiner Ladung.

16.10.2015
Anzeige