Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei fasst Einbrecher auf frischer Tat

Rötgesbüttel Polizei fasst Einbrecher auf frischer Tat

Rötgesbüttel. Wichtiger Fahndungserfolg für die Gifhorner Polizei: Sie erwischte in der Nacht zum heutigen Donnerstag zwei Einbrecher in Rötgesbüttel auf frischer Tat. Möglich machte das eine aufmerksame Nachbarin.

Voriger Artikel
Dorfgemeinschaftshaus nun barrierefrei erreichbar
Nächster Artikel
Eine Technikhalle für die Oberschule Papenteich

Auf frischer Tat ertappt: Weil eine Nachbarin aufmerksam war, konnte die Polizei jetzt in Rötgesbüttel zwei Einbrecher fassen.

Quelle: Archiv (Symbolfoto)

Gegen 3.15 Uhr beobachtete eine 58-jährige Nachbarin, wie zwei verdächtige Gestalten mit Taschenlampen auf dem Grundstück eines Mehrfamilienhauses an der Schulstraße herumschlichen. Die Frau alarmierte die Polizei. Mit Erfolg: „Mit mehreren Streifenwagen eilten die Beamten zum Ort des Geschehens und konnten die beiden Täter überraschen, als diese gerade versuchten, eine Hauseingangstür aufzubrechen“, so Polizeisprecher Thomas Reuter.

Die beiden Ungarn im Alter von 43 und 44 Jahren ließen sich laut Reuter widerstandslos festnehmen. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten diverses Einbruchswerkzeug. Und unter dem Diebesgut eine Motorkettensäge der Marke Dolmar mit Werkzeugzubehör, ein Bohrerset der Marke Bosch und ein Mountainbike mit daran befindlichen Rahmen beziehungsweise Werkzeugtaschen. Die Polizei bittet um Hinweise dazu.

„Wir versuchen jetzt herauszubekommen, ob die Männer für weitere Taten verantwortlich sind.“ Mehrere Kollegen sind laut Reuter mit dem Fall befasst. Zu klären sei auch, ob die beiden einer organisierten Bande angehören oder auf eigene Faust unterwegs waren. Bei der Spurensuche im sichergestellten Kleintransporter erhoffen sich die Ermittler Übereinstimmungen zu früheren Taten.

„Wir haben immer wieder mal Erfolge“, sagt Reuter. Meistens, wenn Alarmanlagen anschlagen oder eben wie jetzt Nachbarn aufmerksam sind. „Das ist das, was wir uns immer wünschen.“ Reuter appelliert an Bürger, auch beim geringsten Verdacht anzurufen. „Wir kommen gern.“

rtm

+ + +  Dieser Text wurde aktualisiert  + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr