Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Politik dankt allen, die Dienst haben

Heiligabendrunde in Meine Politik dankt allen, die Dienst haben

In Meine ist es guter Brauch, dass die Politik Heiligabend all jenen Dankeschön sagt, die über die Festtage Dienst haben. Samtgemeindebürgermeisterin Ines Kielhorn und Bürgermeisterin Ute Heinsohn-Buchmann waren wieder unterwegs – unter anderem bei der Rettungswache.

Voriger Artikel
Gymnasiasten erlaufen 12.760 Euro an Spenden
Nächster Artikel
Feuerwehr: Zu wenig Platz auf dem Parkplatz

Dank an die Helfer: In Meine müssen viele an den Festtagen arbeiten.

Quelle: Cagla Canidar

Meine. Dort hatten über das lange Festwochenende insgesamt 18 Leute Dienst – in den Tagesschichten vier Leute, in den Nachschichten zwei, so Rettungswachenleiter Jens Grünhage. „Wir finden das sehr gut“, freuen er und sein Team sich über Kalender und Kaffee von den beiden Bürgermeisterinnen, die in Begleitung des Ratsherrn Eberhard Stolzenburg unterwegs waren. Stolzenburg: „Wir fahren Polizei, Feuerwehr, DRK, Tagespflege, Diakonie und Straßenmeisterei ab.“

Nicht immer treffen sie dann an den jeweiligen Stellen jemanden an. Am Vormittag war das neue Kommissariat nicht besetzt – die Beamten waren im Einsatz. Schwierig sei es auch immer wieder bei der Straßenmeisterei, weiß Kielhorn. Bei trockenem Wetter seien die Mitarbeiter daheim und bei Glätte auf der Straße unterwegs.

Von Dirk Reitmeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr