Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Papenteicher bringen das Wappentier heim
Gifhorn Papenteich Papenteicher bringen das Wappentier heim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 06.08.2015
Enthüllt: Im Foyer des provisorischen Landtags im Georg-von-Cölln-Haus packen Restaurateur Fabian Belter (oben) und Mitarbeiterin Stefanie Endrulat (l). das Niedersachsen-Ross aus.
Anzeige

Restaurator Fabian Belter und sein Team aus dem Papenteich sind mit der Arbeit fertig. Die Papenteicher Spezialisten haben das 2,70 mal drei Meter große Kunstwerk in einem Stück abtransportiert, gereinigt, gelagert und wieder nach Hannover gebracht. Zentimeter um Zentimeter mit Pinsel und Wattestäbchen auch in den kleinsten Ecken abfeudeln und leichte Ausbrüche des Gipses nacharbeiten: Die Schäden seien eher gering gewesen, so Belter. Die größte Aufgabe sei es gewesen, das Wappentier in einem Stück auszubauen.

Um das große Kunstwerk überhaupt transportieren zu können, kamen unter anderem ein Kran und ein eigens gefertigtes Stahlgerüst zum Einsatz. In einer Tenne in Grassel begann dann die eigentliche Arbeit. Die anderthalb Tonnen Gips mussten mit Bedacht und Sanftmut gereinigt werden.

In einer Holzkiste verpackt trat das Niedersachsenross am Mittwoch seine Heimreise nach Hannover an. Es steht nun im Foyer des provisorischen Landtags im Georg-von-Cölln-Haus, wo es auch bleiben soll. Die Kosten für Umzug und Restauration schätzt Landtagspräsident Bernd Busemann auf 60.000 Euro. Der Umzug war nötig geworden, weil der alte Landtag im Zuge der Sanierungsarbeiten vollständig entkernt werden musste.

rtm

Papenteich Rötgesbüttel / Isenbüttel - Einbrüche im Gifhorner Südkreis

Bislang unbekannte Einbrecher trieben in der Nacht zum Donnerstag im Gifhorner Südkreis ihr Unwesen. Während sie einen beträchtlichen Schaden an Fenstern, Türen und Mobiliar hierbei anrichteten, fiel die Beute eher bescheiden aus.

06.08.2015

Abbesbüttel. Wieder ist ein Wildtier im Mittellandkanal verunglückt. Die Feuerwehren aus Abbesbüttel, Meine und Bechtsbüttel waren am Montagnachmittag aber schnell vor Ort - und retteten ein Reh wohlbehalten aus dem Wasser.

06.08.2015

Rötgesbüttel. Rötgesbüttel war vom Poststreik besonders betroffen - während der Aktion und auch danach noch. Weil in den Wochen des Ausstands kaum Post ankam, dauerte die Nachbearbeitung entsprechend lange. Erst jetzt trudeln die letzten Sendungen ein.

06.08.2015
Anzeige