Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Papenteich: Unterhaltung von B4 nicht zu leisten

Ausschuss berät Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren Papenteich: Unterhaltung von B4 nicht zu leisten

Die B 4 bekommt eine Ortsumgehung für Meine und Rötgesbüttel. Der Papenteicher Umwelt- und Planungsausschuss sprach am Mittwochabend über die Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren. Themen waren auch eine Änderung des Flächennutzungsplanes und der Haushaltsplan für 2017.

Voriger Artikel
Im Papenteich ist alles im grünen Bereich
Nächster Artikel
Gymnasium-Anbau startet Mitte 2017

Entlastung geplant: Zu den Ortsumgehungen der B 4 für Meine und Rötgesbüttel gibt die Samtgemeinde Papenteich eine Stellungnahme ab.

Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)

Meine. Sobald die Umgehungsstraßen fertig sind, soll die B 4 zwischen Rötgesbüttel und Meine zurückgestuft werden - auf den Status einer Gemeindestraße. Dem widerspricht die Samtgemeinde deutlich: „Dort fahren laut Prognosen weiterhin 4900 Fahrzeuge täglich, die Straße ist acht Meter breit. Das ist nach unserem Verständnis keine Gemeindestraße“, erklärte Bauamtsleiter Michael Hoffmann.

Auch seien die Folgekosten für die Unterhaltung - allein schon für den immensen Winterdienst - für die Samtgemeinde nicht zu leisten, sagte Hoffmann. Die Strecke sollte mindestens den Status einer Kreisstraße erhalten. Immerhin: Die geplante Brücke zur Überquerung der neuen B 4 soll Eigentum des Bundes sein.

Auf eine getrennte Stellungnahme zum geplanten Radweg an der K 113 von der L 321 nach Vordorf verzichtet die Samtgemeinde, denn: „Die Maßnahme hängt mit der Umgehungsstraße für die B 4 zusammen“, erklärte Hoffmann. Dr. Arne Dunckers (Grüne) Hinweis, dass Radler auf dem neuen Weg viel größerer Verkehrsgefährdung ausgesetzt seien als auf dem alten an der K 58 von der B 4 nach Vordorf, fließt in die Stellungnahme zur Umgehungsstraße ein.

Die Ausweisung einer Fläche als Gemeinbedarf in Vordorf macht die Änderung des F-Planes nötig. Der Ausschuss stimmte geschlossen zu. Zum Haushaltsplan sah die Runde kaum Beratungsbedarf. Unter anderem sollen Maschinen zur Unkrautvernichtung gekauft werden, da gemäß Beschlusslage keine chemischen Mittel mit dem Wirkstoff Glyphosat mehr eingesetzt werden.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr