Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ortsschilder stehen am gewünschten Ort

Rötgesbüttel Ortsschilder stehen am gewünschten Ort

Rötgesbüttel. Plötzlich standen die Ortstafeln an der nördlichen Ortseinfahrt endlich dort, wo sie sich die Rötgesbütteler seit langer Zeit wünschten. Kurze Zeit später allerdings wurden sie zurückversetzt. Die AZ ging der Wanderung auf den Grund.

Voriger Artikel
Schüler testen Bremswege
Nächster Artikel
Glatter Doppelsieg für Adenbütteler Jugendwehr

Rötgesbüttel: Für einige Zeit standen die Ortsschilder an anderer Stelle. Eine Behörde hatte sie aus Versehen versetzt.

Quelle: Photowerk (cc)

Da war doch mal was - richtig: Große Aufregung gab es 2011 um die Versetzung von Ortsschildern an der Straße nach Ribbesbüttel. Jetzt sind wieder Ortsschilder am wandern, und zwar die an der nördlichen Ortseinfahrt der B4. Erst ging es hin, dann wieder zurück.

Den Wunsch, die Ortsschilder nördlich der Kreuzung der B4 mit Pfänderweg und Akazienweg zu versetzen, ist in Rötgesbüttel alt, bestätigt Bürgermeister Stefan Konrad. Dass sie nun plötzlich schon genau dort standen, hat auch ihn überrascht. „Wir waren es nicht.“ Denn die Voraussetzungen seien dafür noch gar nicht geschaffen.

Der B4 fehlt nämlich zwischen dem alten Ortseingang und jener Ampelkreuzung der „innerörtliche Charakter“. Den müsse erst der geplante Gehweg mit Hochbord an der Westseite der Bundesstraße schaffen. Erst wenn der fertig sei, sei die Zeit reif für die Umsetzung der Schilder.

Seit einigen Tagen nun stehen die beiden Ortstafeln wieder am alten Platz. Eine Wanderung, genauso geheimnisvoll für Konrad wie die erste. Immerhin: „Im Probebetrieb hat es sich schonmal bewährt“, schmunzelt Konrad. Und: „Die Löcher sind nun schon da.“

Laut Landkreis Gifhorn ist das Versetzen ein Versehen der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel. Diese habe nicht den Ortsdurchfahrtsstein, wie es die Gemeinde beantragt habe, sondern die Schilder versetzt - und das nun korrigiert.

co

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr