Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Offene Tür bei Meines Polizei
Gifhorn Papenteich Offene Tür bei Meines Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.06.2017
Tag der offenen Tür bei der Meiner Polizei: Die Ordnungshüter stellten den Bürgern ihr neues Domizil an der Hauptstraße vor. Quelle: Dirk Reitmeister
Anzeige
Meine

Mit einem Tag der offenen Tür präsentierte die Polizei am Samstag ihr neues Kommissariat in Meine an der Hauptstraße. Vor allem Familien mit kleinen Kindern nutzten diese Gelegenheit.

Die neuen Büros sind ja sehr hell und modern, aber Joris (4) ist gleich aufgefallen, was der Polizei fehlt: „Ein Kerker.“ Das kann Kriminalist Andreas Brüggemann mit dem Personalstand erklären: Für einen Rund-um-die-Uhr-Dienst auch am Wochenende seien 18 Kollegen einfach zu wenig. Denn hätte die Wache Gewahrsamszellen, müsste gewährleistet sein, dass immer mindestens zwei Beamte vor Ort sind.

„Wir bieten einen Einblick in die Räume“, sagt Kommissariatleiterin Miriam Bernhardt zum Programm des Tags der offenen Tür. Außerdem nutzen die Beamten die Gelegenheit, den Meinern die Gründe für den Umzug zu erklären. Im neuen Kommissariat könnten ihre Leute die ihnen auferlegten Aufgaben einfach besser erledigen (AZ berichtete), erklärt Bernhardt. Ein Beispiel ist der Raum für erkennungsdienstliche Behandlung, der bislang fehlte.

Die Besucher ziehen sich nicht nur schusshemmende Westen an oder lassen sich die Fingerabdrücke nehmen, sie erfahren auch etwas über die Eckdaten, etwa Zahlen zu Straftaten und Unfällen. „Man sieht, dass der Bedarf da ist“, sagt Joris’ Papa Markus Strahl über die Notwendigkeit eines modernen Kommissariats. Den Eindruck hat auch Robert Hofmann. „Ich finde gut, dass die Polizei in Meine ist.“ Er habe interessiert Standortfrage und Umzug verfolgt. Am Kiebitzmoor sei die Polizei weit ab vom Schuss gewesen. „Hier ist sie ruckzuck an der B 4.“

Bernhardt ist mit dem Zuspruch der Bürger sehr zufrieden. „Wir hatten vorher keine Vorstellung.“ Doch bereits zum Startschuss waren die ersten Gäste da.

Von Dirk Reitmeister

Papenteich Alarm im Meiner Jugendausschuss - Zuckerrübchen vor dem Aus?

Zuckerrübchen steht das Wasser bis zum Hals. Birgit Albert aus dem Vorstand des Vereins informierte jetzt den Jugendausschuss der Gemeinde Meine, dass die Verträge für die Kinderbetreuung zum 1. Oktober gekündigt werden müssten, wenn nicht mehr Geld pro Kind von der Gemeinde fließe.

12.06.2017
Papenteich Schwülper will Zuschüsse beantragen - Sanierungskonzept für Stiftskapelle

Erhebliche Schäden an der tragenden Konstruktion: Die Stiftskapelle in Groß Schwülper muss dringend saniert werden. Damit ein Antrag auf Förderung gestellt werden kann, muss ein umfassendes Sanierungskonzept her.

08.06.2017

Bürgermeister Uwe-Peter Lestin: „Wir haben die Beiträge in der Vergangenheit immer nur sehr milde erhöht.“ Folge sei gewesen, dass der Anteil an der Deckung immer mehr zurück gegangen sei, da die Kosten im gleichen Zeitraum stärker gestiegen seien als der Preisindex, an dem man sich orientiert habe.

07.06.2017
Anzeige