Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Özlem Aygün: Mit tollen Torten ins TV

Rötgesbüttel Özlem Aygün: Mit tollen Torten ins TV

Rötgesbüttel. Mit ihren Torten hat es die Rötgesbüttlerin Özlem Aygün bis ins Fernsehen geschafft. Nun will die gelernte Bürokauffrau aus ihrem Hobby einen Beruf machen. Schuld an allem ist übrigens ihr größter Fan: Ehemann Okan Aygün.

Voriger Artikel
Einbruch in Zahnarztpraxis
Nächster Artikel
Peter Chlebik ist neuer Gemeindebrandmeister

Backen ist ihre Leidenschaft: Özlem Aygün hat viele Fans ihrer Torten – vor allem ihre Familie.

Quelle: Photowerk (sp)

Schon mit neun Jahren stand Özlem Aygün ihrer Mutter beim Backen zur Seite. Richtig durchgestartet ist sie mit ihrem Hobby 2013, als sie mit der Geburt von Söhnchen Ozan in den Mutterschaftsurlaub trat. Die erste Motivtorte entstand zum Geburtstag ihres Mannes: Eine Regenbogentorte mit fünf verschiedenen Farben sowie einem Pärchen mit herzförmigen Luftballons als Deko. „Das hat viel Spaß gemacht.“

Inzwischen entstehen drei bis vier Torten pro Woche. Nicht professionell, sondern für Familie, Freunde und Bekannte. Aktuell eine Torte zur Geburt des Kindes eines Cousins. Die Motive? „Je nach Anlass“, sagt die 28-Jährige. Ob Hochzeit oder Geburtstag: „Jede Torte hat eine Persönlichkeit. Es gibt sie nicht noch einmal.“ Was sie besonders gern kreiert: Kindertorten. „Die sind sehr bunt, da kann ich mich austoben.“

Vor einem Jahr hat Ehemann Okan sie zur Sat1-Sendung „Das große Backen“ beworben. „Das wollte er unbedingt. Ich selbst hatte keine Hoffnung.“ Doch sie bestand im Sommer das Casting. Die Folge: Noch im Ägypten-Urlaub auf 50 Seiten Rezepte aus dem Kopf erstellen und zum Sender schicken, danach 15 Stunden Dreharbeiten bewältigen. „Das ist eine andere Welt.“ Unter Zeitdruck mit acht Kameras und einem 50-köpfigen Team Torten backen: Das ist etwas Anderes als in Ruhe zuhause.

„Ich bin bis zur fünften Folge gekommen. Dass ich es so weit geschafft habe, ist ein großer Erfolg für mich.“ Und bestärkt die Rötgesbüttlerin in ihrer beruflichen Planung, sich in Sachen Konditorei weiterzubilden. „Ins Büro will ich nicht mehr.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
VW-Betriebsversammlung März 2016

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr