Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Neues Fahrzeug für die Feuerwehr kommt früher
Gifhorn Papenteich Neues Fahrzeug für die Feuerwehr kommt früher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 07.06.2016
Löschfahrzeug: Bei der Neuanschaffung für die Feuerwehr Didderse drückt die Politik nun doch etwas aufs Tempo. Quelle: Ziegler
Anzeige

Hatte der Samtgemeinderat noch entschieden, auf eine Verpflichtungsermächtigung im Haushalt zu verzichten, so sprach sich der Finanzausschuss auf Antrag von Wolfgang Pfeiffer (CDU) nun doch dafür aus. Damit beschleunigt sich das Verfahren um gut drei Monate.

Bei fünf Ja- und zwei Nein-Stimmen votierten die Ausschussmitglieder dafür, einen Nachtragshaushalt mit der Verpflichtungsermächtigung für den Erwerb eines Feuerwehrfahrzeuges zu verabschieden im Samtgemeinderat. Hintergrund ist der dringende Bedarf der Feuerwehr Didderse nach Ersatz. Pfeiffer führte aus, würde man beim bisherigen Verfahren bleiben, sei mit der Ausschreibung erst im nächsten Jahr zu rechnen, bis zur Lieferung dürfte es dann insgesamt knapp zwei Jahre dauern.

Pfeiffer: „Mit der Verpflichtungsermächtigung aber könnte die Feuerwehr das Leistungsverzeichnis für die Ausschreibung gleich erstellen. Vielleicht haben wir das Fahrzeug dann schon Ende 2017.“ Er sei jedenfalls der Meinung, beim bisherigen Verfahren werde ein riesiger Zeitraum einfach nur ausgesessen, das könne es nicht sein. Samtgemeindebürgermeister Helmut Holzapfel relativierte Pfeiffers Ausführungen: „Die Verpflichtungsermächtigung bringt vielleicht einen Zeitgewinn von drei Monaten. Jetzt ist erst einmal Urlaubszeit, dann kommen die Wahlen.“

Werner Auerbach (Unabhängige) meinte: „Fällt das alte Fahrzeug in Didderse aus, verursacht das auch Kosten. Da kann eine drei Monate frühere Lieferung schon helfen. Tut es uns denn weh, jetzt etwas zu machen mit der Verpflichtungsermächtigung?“ Die Mehrheit sprach sich dann für die neue Verfahrensweise aus.cn

Didderse. Die Sanierung der Okerbrücke in Didderse rückt näher. Demnächst soll ein Ingenieurbüro beauftragt werden. Der Kreisausschuss hat jetzt grünes Licht für den Abschluss eines entsprechenden Ingenieurvertrags gegeben, teilte Erste Kreisrätin Evelin Wißmann auf AZ-Anfrage mit.

09.06.2016

Groß Schwülper. Das gute Wetter ist laut der Organisatoren schon bestellt: Zum Bürgerbrunch auf dem Holste Hof laden Brigitte und Jürgen Holste und ihr Team für Sonntag, 19. Juni, von 11 bis 18 Uhr ein.

04.06.2016

Didderse. Die Gemeinde Didderse steht vor guten Zeiten. Gleich in zwei Bereichen fließen künftig größere Mengen an Fördergeld, so dass eine Vielzahl von Projekten zur Verbesserung der dörflichen Infrastruktur umgesetzt werden kann. Konkret geht es bereits um die Bushaltestellen, zudem können Ideen für Dorferneuerungsprojekte entwickelt werden.

03.06.2016
Anzeige