Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neue Mietwohnungen nicht nur für Flüchtlinge?

Rötgesbüttel Neue Mietwohnungen nicht nur für Flüchtlinge?

Rötgesbüttel. Das Thema Flüchtlinge und günstiger Wohnraum beschäftigte jetzt den Umwelt- Bau- und Wegeausschuss der Gemeinde Rötgesbüttel. Ein Investor schaut sich demnächst ein Grundstück an, worauf er möglicherweise Mietwohnungen bauen will.

Voriger Artikel
Zwei B-4-Baustellen: Geduldsprobe für Autofahrer
Nächster Artikel
Fachbüro kümmert sich um Hochwasserschutz

Mietwohnungen für Rötgesbüttel: Ein Investor erwägt, auf einem Grundstück nahe des Friedhofs Mietwohnungen zu errichten.

Quelle: Photowerk (cc)

Freie Wohnungen? „Hier im Papenteich gibt es so gut wie nichts“, sagte Bürgermeister Stefan Konrad (SPD). „Von daher kann der Papenteich seine Abnahmeverpflichtung nicht erfüllen.“ Deshalb sei erst ein Teil der Flüchtlinge, die die Samtgemeinde vom Landkreis übernehmen soll, untergebracht.

Die Gemeinde sei nun mit einem Investor im Gespräch über ein gemeindeeigenes Grundstück nahe des Friedhofs, so Konrad. Dem Bürgermeister schwebt dabei keinesfalls ein Haus in Leichtbauweise vor. „Wenn schon etwas gebaut wird, dann etwas, das Bestand hat.“

Dafür ist auch Mike Losekamm (SPD). „Dieser Wohnraum kann im zweiten Schritt nachgenutzt werden.“ Nicht allein von Flüchtlingen, sondern generell von Bürgern mit schmalem Geldbeutel. Hermann Schölkmann (WiR) verwies darauf, dass der Landkreis die Samtgemeinde nicht dazu zwingen könne, Wohnraum für Flüchtlinge zu kaufen, und warnte vor „vorauseilendem Gehorsam“.

Konrad will dagegen rechtzeitig den Weg frei machen: „Jeder weiß, wie lange es dauert, ein Haus zu bauen.“ Aus dem Zuhörerraum gab es dazu Ermunterung. Andere Gemeinden machten mit dem Bau von Seniorenwohnheimen auf sich aufmerksam, Rötgesbüttel könnte das mit günstigem Wohnraum schaffen, sagte ein Bürger. „Die Gemeinde sollte Gas geben.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr