Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Neue Chance auf Ampel an der Schule
Gifhorn Papenteich Neue Chance auf Ampel an der Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 06.07.2016
Eltern und Kinder auf Verkehrsinsel: Die Adenbütteler haben eine Resolution eingereicht für den Bau einer Dunkelampel an der Grundschule. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Adenbüttel

Eltern und weitere Unterstützer verfassten eine Resolution, unterstützt auch vom Gemeinderat (AZ berichtete). „Der Landkreis Gifhorn begrüßt das Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Gleichwohl unterliegt die Anordnung einer Dunkelampel verkehrsrechtlichen Voraussetzungen, welche sich nach bestimmten Fußgängerquerungs- und Fahrzeugzahlen in der Spitzenstunde richten“, sagt Michael Funke vom Landkreis auf AZ-Nachfrage.

Demnach müssten mindestens 30 Schüler in der verkehrsreichsten Stunde die Fahrbahn queren, gleichzeitig mindestens 200 Fahrzeuge in jener Zeit dort lang fahren. Diese Mindestvoraussetzungen seien bei bisherigen Prüfungen nicht erreicht worden, so Funke.

Doch wie aktuell sind diese Erkenntnisse? „Mit Beginn des neuen Schuljahres kann sich insbesondere hinsichtlich der Schülerströme ein neues Bild ergeben“, räumt Funke ein. Deshalb werde der Landkreis zu Beginn des neuen Schuljahres eine neue Zählung vornehmen. Schummeln zählt nicht: „Um ein möglichst objektives Zählergebnis erreichen zu können, werden die genauen Termine nicht bekanntgegeben.“

rtm

Walle. Der Schützenverein Adler Walle steht vor dem Aus. Das befürchtet Vorsitzender Hagen Hageroth.

08.07.2016

Adenbüttel. Kaum hat sich in Adenbüttel eine neue Wählergruppe für die Gemeinderatswahl im September gegründet, ist sie zwei Köpfe kleiner geworden. Zwei Mitglieder haben die GfG wieder verlassen und wollen für die CDU antreten.

05.07.2016

Ein 17-jähriger Vordorfer, der von einer Feier kam, ertappte am Mittwoch drei Männer mit Sturmhauben, die versuchten, eine Scheibe einzuschlagen. Sie flüchteten unverrichtetert Dinge zu Fuß. Die Polizei sucht weitere Zeugen.

04.07.2016
Anzeige