Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Minikreisel könnten Verkehrslage entschärfen
Gifhorn Papenteich Minikreisel könnten Verkehrslage entschärfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 14.09.2017
Treffen zur Dorferneuerung: In Groß Schwülper könnten laut Steffen Dölger vom Arbeitskreis Mobilität und Straßenraum Minikreisel den Verkehr entzerren. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Rolfsbüttel

„Einhellige Meinung war dabei, dass die Gelegenheit der Förderung durch das Dorferneuerungsprogramm genutzt werden muss, um die Situation in allen Gemeindeteilen zu verbessern und den Straßenraum so zu gestalten, dass Schulwege gesichert und das Radfahren erleichtert wird“, teilte Arbeitskreis-Sprecher Steffen Dölger mit.

Mehr als 40 Vorschläge aus den vorherigen Treffen seien vorgestellt worden. Neben der Neugestaltung der Lindenallee in Adenbüttel und des Straßenraumes vor der Kirche in Didderse wurde laut Dölger vor allem die Verkehrssituation im Ortskern von Groß Schwülper beleuchtet. Teilnehmer schlugen vor, an Hauptstraße, Schlossstraße und Braunschweiger Straße zwei Minikreisel zu bauen. Lastwagen und Busse sollen deren Mittelinsel überfahren können, Autos jedoch in den Kreisverkehr geführt werden. Der Einsatz dieser Kreisel habe bereits in anderen Gemeinden Vorteile aufgezeigt. Da sich die Vorschläge auf Kreis- und Landesstraßen beziehen, hofft der Arbeitskreis auf Unterstützung von Politik und Behörden. „Auch in Rolfsbüttel wäre ein Kreisel im Bereich Hillerser- und Didderser Straße denkbar, um die dort überdimensionierte Einmündung besser zu gestalten“, meinte Dölger.

Bis zum nächsten Arbeitskreistreffen am 23. Oktober sollen die Prioritäten festgelegt werden und erste Gespräche mit den Gemeinderäten stattfinden. Der Arbeitskreis hofft beim nächsten Treffen auch auf Teilnehmer aus Walle und Lagesbüttel.

Von red

Die Grundschule Rötgesbüttel gehört zu den wenigen Schulen, die bereits zum fünften Mal nacheinander die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“ bekommen haben. Zugleich erhielt die Rötgesbütteler Bildungseinrichtung bei der Verleihung kürzlich in Braunschweig auch das Prädikat „International Eco-School“.

13.09.2017

Das Dach des alten Gemeindezentrums in Meine ist nach einer Notreparatur wieder dicht. Damit ist die Arbeit der Flüchtlingshilfe in dem Gebäude vorerst gesichert. Die Kosten für die Reparatur übernahm die Samtgemeinde Papenteich – obwohl diese gar nicht zuständig ist.

12.09.2017

Anlässlich ihres 112-jährigen Bestehens richtete in diesem Jahr die Rethener Feuerwehr die Eimerfestspiele der Papenteicher Feuerwehren aus. Die Gastgeber nutzten dabei den Heimvorteil und belegten den ersten Platz. Und die Feuerwehr Meine demonstrierte die Menschenrettung aus einem Unfallfahrzeug.

11.09.2017