Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Meine: Mehrheit für neue Sporthalle

Meine Meine: Mehrheit für neue Sporthalle

Meine. Die Anträge des TSV Meine zum Neubau einer Gemeindesporthalle und eines Lehrschwimmbeckens waren ein Teil der Beratungen der Mehrheitsfraktion im Meiner Gemeinderat bei ihrer Klausurtagung.

Voriger Artikel
Kostenexplosion bei Feuerwehrbau
Nächster Artikel
Am Kindergarten sind Verbesserungen nötig

Noch Zukunftsmusik: Ob es in Meine ein Lehrschwimmbecken geben wird, machen die Politiker der Mehrheitsfraktion von der Haltung der Schulträger abhängig.

Quelle: Archiv

Fraktionsvorsitzender Eberhard Stolzenburg verknüpft das eindeutige Votum der Sozialdemokraten und Unabhängigen für den Bau einer eigenen Sporthalle allerdings mit einigen Voraussetzungen. Der Neubau des Gemeindezentrums müsse zunächst abgeschlossen sein und die Finanzierbarkeit des neuen Projekts sichergestellt sein.

„Wichtigste Voraussetzung für den Neubau einer eigenen Halle ist jedoch der Wegfall der bisherigen Zahlungen der Gemeinde für die Nutzung der Sporthallen an die Samtgemeinde und den Landkreis“, hieß es.

Für Bürgermeisterin Ines Kielhorn sind die aktuellen Nachforderungen der Samtgemeinde für die Nutzung der kleinen Halle an der Grundschule ein wichtiges Argument, sich für eine eigene Halle einzusetzen: „Wenn bei Forderungen von 16.249 Euro für 2013, 21.931, Euro für 2014 und 31.875 Euro für 2015 trotzdem nur eine eingeschränkte Nutzung möglich ist, was zu verständlicher Unzufriedenheit der Vereinsmitglieder des TSV-Meine führt, müssen wir uns überlegen, ob unsere Steuergelder hier sinnvoll eingesetzt sind“, so Kielhorn.

Den Bau eines Lehrschwimmbeckens sehen die Gemeindevertreter allerdings eindeutig bei den Trägern der Schulen, also bei Samtgemeinde und Kreis, schließen aber eine angemessene Beteiligung als Standortgemeinde eines Lehrschwimmbeckens, welches dann auch dem Vereinssport zur Verfügung stehen muss, nicht aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr