Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Lösung für Landwirte: Bahn baut Weg zu Ackerflächen

Rötgesbüttel Lösung für Landwirte: Bahn baut Weg zu Ackerflächen

Rötgesbüttel. Jetzt ist klar, wie Landwirte nach dem Bau des Kreuzungsbahnhofs auf ihre Ackerflächen zwischen Bahn und B 4 südlich von Rötgesbüttel kommen. Der Gemeinderat beschloss die Verkehrsregelung. Zwei Varianten hatten zuletzt zur Wahl gestanden.

Voriger Artikel
Grundschule feiert 20. Geburtstag
Nächster Artikel
40 Kartons Whiskey erbeutet

Geplanter Kreuzungsbahnhof in Rötgesbüttel: Für das Problem der Gleis-Querung von landwirtschaftlichen Fahrzeugen gibt es jetzt eine Lösung.

Quelle: Dirk Reitmeister (Archiv)

Die im Ort umstrittene Anbindung über die Bahnhofstraße zur Dorfstraße war schon vom Tisch - die Deutsche Bahn hatte laut Bürgermeister Stefan Konrad (SPD) ein Einsehen, dass die innerörtliche Straße zu sehr belastet wäre.

Als eine Variante blieb ein neuer Bahnübergang südlich des Kreuzungsbahnhofs als Anbindung der Äcker auf die Kreisstraße 48: Doch wegen diverser Vorschriften hätte allein der Bahnübergang 600.000 Euro gekostet, die Gemeinde müsste ein Drittel zahlen - von der Fahrbahn noch nicht gesprochen. Für Frank Schlimme (WiR) dennoch eine Investition in die Zukunft, könnte man doch so künftige Baugebiete im Süden an die Kreisstraße anbinden und den Verkehr aus dem Ort raushalten. „Wir möchten eine Entlastung der Dorfstraße.“ Jens Wiegmann (SPD) und Oliver Schacht (WiR) stimmten mit ihm.

Frank Kastner sähe Rötgesbüttel dagegen im Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes stehen. Er sei froh, dass mit Variante zwei eine neue Lösung ins Spiel gekommen ist: Die Deutsche Bahn baut einen Weg allein für landwirtschaftliche Fahrzeuge von den Ackerflächen zur B 4 mit einer Einmündung noch innerhalb des Ortes. Diese Variante fand in der Sitzung die Mehrheit.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr