Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Lehrschwimmbecken und Sporthalle wären schön
Gifhorn Papenteich Lehrschwimmbecken und Sporthalle wären schön
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 23.02.2015
Gerechtfertigter Wunsch: Der TSV Meine hätte gern ein Lehrschwimmbecken. Quelle: Archiv
Anzeige

Die Meiner können sich durchaus Hoffnungen machen.

Zu wenig Hallennutzungszeiten für die Meiner Vereine: Das Problem sei erkannt, so Bürgermeisterin Ines Kielhorn auf AZ-Nachfrage. Doch einen konkreten Baustart habe der Ausschuss noch nicht in Aussicht gestellt. Erst einmal soll das aktuelle Großprojekt Gemeindezentrum abgeschlossen werden und die Bilanz vorliegen. „Dann sehen wir, wie sich die Finanzen darstellen.“ Dennoch scheint es der Gemeinde ernst damit zu sein, denn laut Kielhorn könne man sich derweil schon Gedanken über das Grundstück machen.

Ähnlich steht der Ausschuss zum Lehrschwimmbecken. Allerdings liege ein Stück weit Zuständigkeit auch bei den Schulträgern, sprich Samtgemeinde und Landkreis. Daher wollen sich Ausschussmitglieder aus allen Fraktionen noch einmal zusammensetzen, um die passende Wortwahl zu treffen, diese Partner ins Boot zu holen. Der Wunsch des TSV Meine nach einem Lehrschwimmbecken sei jedenfalls gerechtfertigt, sagt Kielhorn: „Wir möchten alle gern, dass Kinder schwimmen lernen.“

Für eine neue Flutlichtanlage am Sportplatz Fuhrenkamp empfiehlt der Ausschuss, 50.000 Euro in den Haushalt einzustellen. Das Angebot einer Elektrofirma habe 80.000 Euro Kosten ergeben. „Es muss sehr genau hingeschaut werden, was gemacht werden soll“, so Kielhorn. Beispiel: Müssten die Masten wirklich 16 Meter hoch sein, oder reichten auch zwölf Meter?

 rtm

Wedelheine. 200 Strohballen brannten am Donnerstagabend auf einem Feld nördlich von Wedelheine lichterloh.

19.02.2015

Groß Schwülper. Unterricht mal völlig anders: Bei der Projektwoche hat jeder Jahrgang der Oberschule Groß Schwülper sein eigenes Thema - und ausgiebig Zeit, sich damit auseinander zu setzen.

22.02.2015

Vordorf. Wie Tina Krahmann-Meinecke mit ihrer Tochter Joy - sie hat das Downsyndrom - zur Feuerwehr kam, ist jetzt im Internet zu sehen.

21.02.2015
Anzeige