Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Landesmeisterschaft: Platz eins für Jugendfeuerwehr
Gifhorn Papenteich Landesmeisterschaft: Platz eins für Jugendfeuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 20.06.2016
So sehen Sieger aus: Beim Internationalen Jugendfeuerwehrwettbewerb hat die Adenbütteler Jugendfeuerwehr den ersten Platz erreicht - und wurde im Heimatort gefeiert. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr
Anzeige
Adenbüttel

Begleitet von einem Autokorso kamen die jungen Leute am Gerätehaus an. „Das waren Top-Leistungen. Ein verdienter Titel“, meint Jugendfeuerwehrwart Kevin Bosse zu den Siegen seiner Mannschaften. Den ersten Platz belegten die Adenbütteler bei den Landesmeisterschaften, den zweiten bei den Bezirksmeisterschaften. „Wenn wir nicht einen Fehler gemacht hätten, wären wir auch hier Erster geworden“, so Kevin Bosse.

Jetzt ist erst einmal eine kurze Pause angesagt, bevor es Ende Juli zu den Deutschen Meisterschaften nach Rostock geht, bei dem sich die Adenbütteler Jugendlichen erneut für die Teilnahme an der Feuerwehrolympiade 2017 des Weltfeuerwehrverbandes CTIF qualifizieren können.

lk

Auf einen Audi A3 und ein Golf Cabrio hatten es unbekannte Täter in der Nacht zu Freitag in Groß Schwülper abgesehen. Bei dem Audi blieben die Täter erfolglos, aus dem Golf liessen sie das Navi mitgehen

20.06.2016

Groß Schwülper. Gestern ist der erste Spatenstich für die neue Krippe der Gemeinde Schwülper am Eichenkamp erfolgt: Nicht nur Bürgermeister Uwe-Peter Lestin und Ratsmitglieder griffen dafür zum Spaten, sondern auch die Vertreterinnen des Kinderzentrums Pusteblume, unter dessen Dach die Krippe betrieben werden soll.

17.06.2016

Meine. Das neue Gemeindezentrum in Meine ist nahezu fertig. „Bis auf ein paar kleine Restarbeiten. Aber die sollten auch nicht mehr lange benötigen“, sagte Bürgermeisterin Ines Kielhorn. Sie informierte den Finanzausschuss jetzt zudem darüber, dass dementsprechend auch der größte Teil abgerechnet sei, lediglich einige wenige Schlussrechnungen lägen noch nicht vor.

19.06.2016
Anzeige