Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Landesmeisterschaft: Platz eins für Jugendfeuerwehr

Adenbüttel Landesmeisterschaft: Platz eins für Jugendfeuerwehr

Adenbüttel. Martinshörner ertönten und Blaulicht flackerte am Sonntag - doch es handelte sich nicht um einen Einsatz der Feuerwehr, sondern die Begrüßung der Jugendfeuerwehr. Die Mädchen und Jungen hatten mit ihrem Team beim Internationalen Jugendfeuerwehrwettbewerb in Westerholt den ersten Platz geholt und damit die Landesmeisterschaft geholt.

Voriger Artikel
Autoknacker in Groß Schwülper aktiv
Nächster Artikel
Einbrecher erbeuten Luftgewehre

So sehen Sieger aus: Beim Internationalen Jugendfeuerwehrwettbewerb hat die Adenbütteler Jugendfeuerwehr den ersten Platz erreicht - und wurde im Heimatort gefeiert.

Quelle: Heidi Lindemann-Knorr

Adenbüttel. Begleitet von einem Autokorso kamen die jungen Leute am Gerätehaus an. „Das waren Top-Leistungen. Ein verdienter Titel“, meint Jugendfeuerwehrwart Kevin Bosse zu den Siegen seiner Mannschaften. Den ersten Platz belegten die Adenbütteler bei den Landesmeisterschaften, den zweiten bei den Bezirksmeisterschaften. „Wenn wir nicht einen Fehler gemacht hätten, wären wir auch hier Erster geworden“, so Kevin Bosse.

Jetzt ist erst einmal eine kurze Pause angesagt, bevor es Ende Juli zu den Deutschen Meisterschaften nach Rostock geht, bei dem sich die Adenbütteler Jugendlichen erneut für die Teilnahme an der Feuerwehrolympiade 2017 des Weltfeuerwehrverbandes CTIF qualifizieren können.

lk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr