Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Kritik am Feuerwehr-Fahrzeugkonzept
Gifhorn Papenteich Kritik am Feuerwehr-Fahrzeugkonzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 05.04.2017
Personalien: Der Samtgemeinderat Papenteich ernannte Ortsbrandmeister und ehrte verdiente Feuerwehrleute. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Meine

Brandes ist zugleich auch Ortsbrandmeister in Didderse. Er lobte zwar das Fahrzeugkonzept an sich, weil es eine langfristige Planung ermögliche. Doch bleibe die Neubeschaffung für Didderse ein Problem: „Der Ort liegt in Randlage, wir benötigen optimales Material, sonst werden die Schutzziele nicht erreicht“, meinte Brandes. Er beantragte dann erneut, ein MLF zu beschaffen. Der Antrag wurde jedoch mit 24 Nein-Stimmen gegenüber sieben Enthaltungen und der Ja-Stimme von Brandes selbst abgelehnt. Das Fahrzeugkonzept ging dann mit breiter Mehrheit durch.

Der Rat kümmerte sich auch um Personalangelegenheiten der Feuerwehren. Als Ortsbrandmeister oder Stellvertreter wurden Martin Bartens und Sebastian Lillie (beide Rolfsbüttel), Jens Rose (Lagesbüttel), Eberhard Stolzenburg (Ohnhorst-Gravenhorst), Lutz Jäger und Sven Köhler (beide Meine) sowie Andreas Prieß und Torsten Krause (beide Adenbüttel) ernannt. Geehrt wurden zudem Alfred Basler und Matthias Lippe, die zuvor Ortsbrandmeister in Rolfsbüttel beziehungsweise Adenbüttel waren.

Schließlich ging es noch um das Einrichten von Besucherparkplätzen am Rathaus. Hermann Schölkmann (WGP) hielt das für überflüssig, Parkmöglichkeiten seien an der Straße ausreichend vorhanden. Der Rat sprach sich dennoch mehrheitlich dafür aus, zwei Stellplätze extra für Besucher auszuweisen.

cn

Papenteich Langfristig Neubau der Brücke geplant - Okerbrücke L321: Ab Dienstag gilt dort Tempo 50

Tempolimit auf der Okerbrücke bei Groß Schwülper: Weil das Bauwerk in die Jahre gekommen ist, gilt dort ab kommender Woche nur noch Tempo 50. Langfristig steht ein Neubau bevor.

31.03.2017

Wenn es am Samstag, 1. April, an den Türen der Rötgesbütteler klingelt und Feuerwehrleute ihnen einen witzig aufgemachten Löschkübel überreichen, ist das kein Aprilscherz. Es geht um eine ernste Sache: Die Feuerwehr will auf Nachwuchssorgen aufmerksam machen.

31.03.2017

In Sachen Fremdablagerungen am Osterfeuerplatz macht Adenbüttel in diesem Jahr Ernst. Wer seinen Grünschnitt dort ablegt, obwohl er nicht aus Adenbüttel oder Rolfsbüttel ist, soll eine Anzeige bekommen. Und auch die Entsorgungen anderen Mülls soll geahndet werden.

01.04.2017
Anzeige