Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Kreuzung wird bald ausgebaut
Gifhorn Papenteich Kreuzung wird bald ausgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:03 03.03.2015
Sie wird leistungsfähiger: Damit der Lastwagen-Verkehr ins neue Gewerbegebiet besser abbiegen kann, wird die Kreuzung B 214/L321 bei Groß Schwülper umfangreich erweitert. Sie bekommt zusätzliche und längere Abbiegespuren und eine neue Ampel. Quelle: Dirk Reitmeister
Anzeige

Anlass für das 1,85 Millionen Euro teure Projekt ist das neue Gewerbegebiet bei Harvesse (Kreis Peine) unter anderem mit VW-Logistik-Zentrum, das über die Kreuzung erschlossen wird. Diese muss laut Alexander Bruder von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr leistungsfähiger werden.

„Wegen des Gewerbegebiets ist mit mehr Lastwagen zu rechnen.“ Zusätzliche und längere Abbiegespuren in und aus Richtung Gewerbegebiet: Die B 214 erhält auf rund 400 Metern Länge je Fahrtrichtung einen zusätzlichen Geradeausstreifen, in Fahrtrichtung Süden einen Rechtsabbiegestreifen, der vorhandene Linksabbiegestreifen in Fahrtrichtung Norden wird verlängert.

Auch die L 321 aus Richtung Harvesse kommend wird verstärkt, sie bekommt einen Rechtsabbiegestreifen auf die B 214 in Richtung Autobahn und Braunschweig.

Ebenfalls vollständig erneuert wird die Ampelanlage. Sie wird künftig über Kameras gesteuert, so Bruder. Diese registriere zum Beispiel, wie viele Fahrzeuge auf dem Linksabbiegestreifen warten, so dass zeitig auf Grün geschaltet werde. Großräumig wird der Verkehr über die A 2 und B 444 umgeleitet. Örtliche Umleitungen sollen über Groß Schwülper und Wendeburg laufen. „Wir wollen Mitte Juni fertig sein“, sagt Bruder. Die Vollsperrung soll Anfang Juni aufgehoben werden.

rtm

Adenbüttel. Jetzt geht es der alten Turnhalle an die Mauern: Der Abriss des ausgedienten Gebäudes hat begonnen. Ursprünglich sollte es Mitte März verschwunden sein - doch das könnte sich nun verzögern.

05.03.2015

Grassel. Die Serie schwerer Unfälle im Kreis Gifhorn nimmt kein Ende. Freitagabend verunglückte ein 24-Jähriger aus Wedelheine auf der K 61 zwischen Grassel und Abbesbüttel. Er kam schwer verletzt ins Gifhorner Klinikum.

27.02.2015

Adenbüttel. Mit dem Thema "Verzeihen und vergessen“ haben sich die Mädchen und Jungen der Adenbütteler Grundschule während ihrer Projekttage beschäftigt.

02.03.2015
Anzeige