Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Klassik und Moderne beim Neujahrskonzert
Gifhorn Papenteich Klassik und Moderne beim Neujahrskonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 09.01.2018
Neujahrskonzert: Das Ensemble „percussion posaune leipzig“ spielte Musik aus der Blütezeit der Blasmusik.  Quelle: Heidi Lindemann-Knorr
Anzeige
Groß Schwülper

 Der Kulturverein mit seinem Vorsitzenden Michael Schenkel hatte wieder ein gutes Gespür bei der Wahl des Ensembles bewiesen. Die Musiker aus Leipzig spielten Bläsermusik auf hohem Niveau, Moderator und Posaunist Joachim Gelsdorf unterhielt das Publikum mit Anekdoten.

„Musik aus der Blütezeit der Bläsermusik“ hatte Joachim Gelsdorf angekündigt. Diese habe seit dem 12. Jahrhundert in Leipzig Tradition. Stefan Wagner, Joachim Gelsdorf und Marton Palko (alle Posaune) und Wolfram Dix (Percussion) spielten „neue alte“ und neue Musik.

So begann das Neujahrskonzert mit einer eigens für das Ensemble bearbeiteten Version von „Tochter Zion“ von Georg-Friedrich Händel. Interessant zu hören war auch die Bearbeitung von Bachs Prelude des Wohltemperierten Klaviers für die Posaunisten. Mitreißend geriet die „Monade“, die Wolfram Dix auf der Schlitztrommel darbot und eine Hommage an den Wissenschaftler und Philosophen Gottfried Wilhelm Leibniz war. Im zweiten Teil des Konzertes überwog dann die Moderne, ob Georges Bizets Habanera aus „Carmen“ oder „Der weiße Hai im Alpensee“ von Christoph Wundrak aus dem Jahr 1948 – das Zusammenspiel der Musiker war perfekt.

Das Essen und der Wein in der Pause schmeckte den Gästen besonders gut, wenn sie an die Geschichte der drei Domkantoren aus Leipzig dachten – einer von ihnen war Johann Sebastian Bach: Nach einer Orgelprüfung sollen sie neben einem umfangreichen Menü auch 44 Kannen Rheinwein und drei Kannen Frankenwein vertilgt haben, wie Gelsdorf wusste.

Von Heidi Lindemann-Knorr

Papenteich Feuerwehr zieht Bilanz für 2017 - Abbesbütteler im Hochwasser-Dauereinsatz

Zu 13 Einsätzen rückte die Feuerwehr Abbesbüttel 2017 aus, damit blieb es etwas ruhiger im Vergleich zu den Vorjahren. Trotzdem hatten die Retter genug zu tun, unter anderem beim zehnstündigen Hochwassereinsatz in Isenbüttel.

08.01.2018

Zum neuen Schuljahr soll das Philipp-Melanchthon-Gymnasium in Meine mehr Räume haben: Der Anbau ist laut Landkreis „grundsätzlich im Zeitplan“. Das sah offenbar nicht immer so aus.

05.01.2018
Papenteich Aus für Standort Schulstraße - DRK plant in Meine neue Rettungswache

Das Deutsche Rote Kreuz hat dieses Jahr in Meine Großes vor: Der Kreisverband will eine neue Rettungswache bauen. Die bisherige anno 1990 ist nicht mehr zeitgemäß und zu weit ab vom Schuss.

07.01.2018
Anzeige