Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Jugendausschuss: Thema Zuckerrübchen-Umzug

Meine Jugendausschuss: Thema Zuckerrübchen-Umzug

Bechtsbüttel. Großer Bahnhof im Dorfgemeinschaftshaus Bechtsbüttel: Mit den Plänen des Vereins Zuckerrübchen zum Umzug seiner Krippe in den Breslauweg in Meine befasste sich dort am Dienstagabend der zuständige Jugendausschuss der Gemeinde.

Voriger Artikel
Kinderpornos: 23-Jähriger muss 1800 Euro Geldstrafe zahlen
Nächster Artikel
Verzeihen: Projekt bei Grundschülern

Geplanter Krippen-Umzug in Meine: Mit dem Vorhaben des Vereins Zuckerrübchen befasste sich jetzt der Jugendausschuss. Anwohner argumentierten gegen den Standort Breslaustraße 11.

Quelle: dpa (Archiv)

Zahlreiche Vereinsmitglieder und skeptische Anwohner verfolgten die Sitzung.

Das Wohnhaus Breslauweg 11 sei als Kinderkrippe nicht geeignet, und die sechs direkt angrenzenden Nachbarn würden durch den Betrieb stark beeinträchtigt (AZ berichtete): Diese und weitere Argumente führten die Skeptiker aus der Siedlung in der Einwohnerfragestunde an. Dr. Armin Sue im AZ-Gespräch: „Keiner von uns hat etwas gegen eine Kita. Aber das Gebäude ist einfach nicht geeignet.“ Er lade die Vertreter der Gemeinde gern zu einem Ortstermin ein.

Doch die Gemeinde sieht sich nicht als zuständig an. Der Ausschuss nahm die Planungen des Vereins zunächst zur Kenntnis. Es gab keine Entscheidung darüber, ob die Gemeinde dem Verein dafür finanzielle Unterstützung gewähren soll, so Bürgermeisterin Ines Kielhorn. Der Umzug der Einrichtung sei Sache des Vereins. „Das können wir Zuckerrübchen nicht verwehren.“

Gleichwohl habe die Gemeinde kein Interesse daran, das Krippenangebot im Hauptort Meine noch weiter auszubauen, so Kielhorn im AZ-Gespräch. „Wir sehen den zukünftigen Bedarf in den Ortsteilen.“ Zum Beispiel in Bechtsbüttel, wo ein ursprünglich für einen Supermarkt vorgesehenes Grundstück im Baugebiet Lauseheide nach Empfehlung des Ausschusses in Gemeinde-Eigentum bleiben soll, um die Option auf einen Kita-Standort dort zu wahren. Am kommenden Samstag wollen sich der Verein Zuckerrübchen und die Anwohner zu einem Infogespräch treffen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Meine
Ärger in Meine: Anwohner sind gegen die Pläne des Vereins Zuckerrübchen.

Meine. Pläne des Meiner Vereins Zuckerrübchen, für eine zweite Krippengruppe ein Haus zu kaufen, stoßen offenbar auf Widerstand aus der Nachbarschaft.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Papenteich
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr