Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Schwere Bedarfsprognose fürs neue Kita-Jahr
Gifhorn Papenteich Schwere Bedarfsprognose fürs neue Kita-Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 22.03.2018
Kita am Zellbergweg in Meine: Die geplante Beitragsfreiheit und längere Betreuungszeiten erschweren die Planung.  Quelle: Chris Niebuhr (Archiv)
Anzeige
Meine

 Der Ist-Zustand ist bekannt: „Zurzeit sind alle Plätze belegt in unseren Kindergärten“, sagte Bürgermeisterin Ute Heinsohn-Buchmann. Offen sei, was die Zukunft bringe. Bereits die Prognosen für den Start des neuen Kindergartenjahres im August glichen derzeit noch dem „Blick in die Glaskugel“.

Einerseits hat das Land die Beitragsfreiheit für die Eltern anvisiert, doch laufen noch die Verhandlungen über die Höhe des Kostenausgleichs zwischen Land und Kommunen. Sollte die Beitragsfreiheit zum August umgesetzt werden, so dürfte sich das auch auf die Zahl der von Eltern in Anspruch genommenen Kindergartenplätze auswirken. Ebenso sind Planungsunsicherheiten bei den Zahlen vorhanden durch die diskutierte Möglichkeit für Eltern, ihre Kinder länger im Kindergarten zu lassen und später in der Schule anzumelden.

„Es gibt im Moment täglich Veränderungen bei den Anmeldungen, wir können zugleich aber auch nicht sicher sagen, wie viele Kinder die Kindergärten verlassen werden“, erläuterte die Bürgermeisterin. Die Bedarfsklärung laufe in den Einrichtungen auf Hochtouren. Ein weiteres Problem sei zudem auch, dass man ohnehin auf einen eventuellen Mehrbedarf nur durch Notlösungen reagieren könnte, Baumaßnahmen erforderten neben Geld auch viel Zeit, wie das Beispiel des neuen Kindergartens in Bechtsbüttel zeige.

Von Chris Niebuhr

Der Entfall der Elternbeiträge für die Kitas führt zu Verunsicherung bei den Kommunen bei der Kostenplanung. Bleibt es beim derzeit geplanten Zuschuss des Landes, würden der Gemeinde Meine im Jahr 200.000 Euro fehlen, erläuterte Verwaltungsleiter Reinhard Frank im Finanzausschuss der Kommune.

21.03.2018
Papenteich Wohnhausbrand in Groß Schwülper - Ehepaar (78 und 71 Jahre) leicht verletzt

Das Haus unbewohnbar, beide Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Klinikum: Das ist die Bilanz eines Brandes gestern in Groß Schwülper. Die Suche nach der Brandursache läuft noch.

20.03.2018

Da machte schon das Zusehen Spaß: Eifrig turnten die Kinder des Vordorfer Kindergartens in der Sporthalle der Grundschule auf dem vorbereiteten Parcours, denn sie sollten das Mini Sportabzeichen des Kreissportbundes Gifhorn erhalten.

20.03.2018
Anzeige