Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hoch zu Ross 20 Kilometer durch die Feldmark

Reit- und Fahrverein lädt zur traditionellen Fuchsjagd ein Hoch zu Ross 20 Kilometer durch die Feldmark

Herbstjagd auf Gut Warxbüttel: Sonntagmorgen lud der Reit- und Fahrverein Papenteich wieder ein zu seiner großen Jagdveranstaltung. Gemeinsam mit der Niedersachsenmeute gingen die Reiter auf eine rund 20 Kilometer lange Strecke.

Voriger Artikel
Flüchtlinge packen auch beim Laubsammeln mit an
Nächster Artikel
Verzicht auf Brücke: B-4-Neubau kostet Vordorf eine Kreisstraße

Herbstjagd: Die Reiter gingen gemeinsam mit der Niedersachsenmeute auf die Strecke rund um Gut Warxbüttel.

Quelle: Chris Niebuhr

Warxbüttel. Es war bereits die elfte Auflage der Aktion. Der Verein um Vorsitzenden Theodor Eggers bekam dabei Unterstützung vom Kreisreiterverband Gifhorn sowie vom Bezirksreiterverband Braunschweig. Familie Schulte-Uemmingen half als Eigentümer des Gutshofs, Anna Bröcker stellte mit ihrem Reitbetrieb die Halle für Erbsensuppe und Kuchen nach der Jagd. Dankbar war der RFV zudem den Landeigentümern, über deren Flächen die Jagd gehen durfte.

Zum Start spielten die Mitglieder der Bläsergruppe des Hegerings Groß Schwülper Jagdsignale. Die Jagd verlief dann nach den klassischen Regeln einer Fuchsjagd. Zuschauer konnten das Geschehen von Anhängern hinter Treckern verfolgen. „Wir möchten den Sport einem breiten Publikum zeigen“, sagte Eggers. Vorgesehen seien regelmäßige Pausen.

Die Strecke führte von Gut Warxbüttel in Richtung Rolfsbüttel, durch das Nachtigallental nach Didderse, dann in Richtung Neubrück und wieder zurück auf den Gutshof. Die Hindernisse unterwegs hatte Mechthild von Lucke, zweite Vorsitzende des RFV, mit ihrem Team aufgebaut. Mit der Resonanz war Eggers zufrieden, die Aktion sei auch immer etwas vom jeweiligen Wetter abhängig.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr