Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Herbstmarkt lockt Besucher an
Gifhorn Papenteich Herbstmarkt lockt Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 14.09.2015
Herbstmarkt in Groß Schwülper: An den 83 Ständen wurde so einiges geboten. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr
Anzeige

Für Liebhaber handwerklicher Kunst ist der Herbstmarkt vor der Okerhalle und in der Kirchstrasse ein Muss: Und so drängten sich auch in diesem Jahr jede Menge Besucher, um herbstliche Dekoration anzusehen und zu kaufen.

„Wir haben in diesem Jahr 83 Stände, zum Teil mit völlig neuen Angeboten, auch alle Vereine und Verbände sind wieder dabei“, sagte Talene Wiards-Reißmann von der organisierenden Gruppe Dorf & Leben. Notwendig sei eine Umgruppierung der Stände durch den Umbau der Kirche geworden.

Das tat dem bunten Markttreiben keinen Abbruch, gut gelaunt schlenderten die Marktbesucher nach der Eröffnung durch Bürgermeister Uwe-Peter Lestin und den Jagdhornbläsern des Hegerings Süd an den Ständen vorbei. Viele Besucher aus den örtlichen Seniorenheimen waren mit dabei. „Das gefällt mir sehr gut“, meinte Karl Reck, der von Karin Lonau, einer Mitarbeitern, geschoben wurde.

Sein eigenes Glas konnte man sich bei den Glasschleifern anfertigen lassen, Holzbretter mit den gewünschten Motiven wurden vor Ort angefertigt. Viel Arbeit steckte in den Türkränzen und Gestecken, herbstliches Material wie Hortensienblüten oder Vogelbeeren waren verarbeitet. Originell die großen Kugeln aus Weidenruten. Die Kinder konnten sich auf dem Karussell amüsieren, auch im Jugendhaus wurden sie betreut.

Hungrig musste niemand den Markt verlassen, jede Menge Köstlichkeiten gab es. Im Rahmenprogramm spielte die Bläsergruppe der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde, die Tanzkinder des SV Groß Schwülper und die Pipes & Drums aus Braunschweig traten auf.

lk

Papenteich. So regelmäßig wie das Sommerferienprogramm Happy Holidays seit 20 Jahren im Papenteich stattfindet, so regelmäßig treffen sich Helfer und Helferinnen dieses Projektes im Anschluss zu einer gemeinsamen Feier.

11.09.2015

Papenteich. Ulrich Halfpap, jedes Jahr mehrere 1000 Kilometer auf dem Fahrrad unterwegs, war „ganz schön enttäuscht“: Der gut befestigte Wirtschaftsweg von Rethen kommend endet an der B4, der neue Radweg östlich der B4 ist für Radler nicht erreichbar. „Und was mache ich nun?“, habe er sich gefragt.

13.09.2015

Meine. Am Philipp-Melanchthon-Gymnasium wurde am Mittwoch ein Schulsanitätsdienst gegründet.

09.09.2015
Anzeige