Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Samtgemeinde Papenteich baut Schulden weiter ab
Gifhorn Papenteich Samtgemeinde Papenteich baut Schulden weiter ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 31.10.2018
Unterricht mit Mediaboard: Die Samtgemeinde Papenteich schafft im nächsten Jahr für 120.000 Euro digitale Tafeln an. Quelle: dpa
Meine

Haushaltsberatungen in der Samtgemeinde Papenteich: Die Verwaltung legte jetzt einen ausgeglichenen Etatentwurf für das Haushaltsjahr 2019 vor. Der Ergebnishaushalt beträgt laut Samtgemeindebürgermeisterin Ines Kielhorn 14.062.200 Euro. Der Finanzhaushalt liegt bei den Einzahlungen bei 14.013.700 Euro und bei den Auszahlungen bei 14.294.200 Euro.

7,3 Millionen Euro Schulden

Eine Kreditaufnahme ist laut Kielhorn nicht vorgesehen. Der Schuldenstand beträgt am 1. Januar 2019 rund 7.326.000 Euro. Schulden in Höhe von 315.400 Euro baut die Samtgemeinde im Jahr 2019 ab. Der Samtgemeindebürgermeisterin zufolge sind 2,78 Millionen für die Kreisumlage zu zahlen, die Samtgemeindeumlage beträgt 4,2 Millionen Euro.

An Investitionen ist ein Gesamtbetrag von 1,84 Millionen Euro geplant. Ein großer Brocken in Höhe von 120.000 Euro fließt für Mediaboards an den Grundschulen. Für die Kreisschulbaukasse stehen Beiträge in Höhe von 150.000 Euro an, berichtet sie zudem.

550.000 Euro für das neue Vordorfer Feuerwehrhaus

Für die Ausstattung im Brandschutz sind 451.100 Euro vorgesehen. 160.000 Euro fließen für ein Fahrzeug in Vordorf, 110.000 Euro für ein Tanklöschfahrzeug in Meine, 33.000 Euro für einen Rettungssatz in Schwülper und 50.000 Euro in Laptops in den Feuerwehrhäusern.

Für die Gebäude der Feuerwehren sind Investitionen in Höhe von 764.500 Euro vorgesehen. Laut Kielhorn dabei eine Teilsumme in Höhe von 550.000 Euro für das Feuerwehrhaus in Vordorf, 92.000 Euro für einen Anbau an das Feuerwehrhaus in Rolfsbüttel und 106.500 Euro für den Umbau des Feuerwehrhauses Ohnhorst-Gravenhorst.

Mehr Sicherheit für die Schulgebäude

Letztlich sind für Schulgebäude 175.900 Euro eingeplant. 16.700 Euro für Einbruchmeldeanlagen in dem Grundschulen in Meine und Schwülper. Genauso fließen 36.000 Euro für Sicherheitsbeleuchtung in den Schulen in Adenbüttel, Rötgesbüttel und Vordorf und 15.000 Euro für eine Brandmeldeanlage in der Rötgesbüttel. Dort fließen zudem 50.000 Euro für den Anbau eine Multifunktionsraumes.

Von Hilke Kottlick

Auf nach „down under“: 15 Schülerinnen und Schüler des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums Meine waren jetzt auf Schüleraustausch in Australien.

30.10.2018

Kürbisschnitzen auf dem Reinecke Hof in Rethen, dazu hatten die Landfrauen bereits zum achten Mal eingeladen. Und auch in diesem Jahr kamen jede Menge Kinder und Erwachsene, um gemeinsam einen kreativen Tag zu verbringen.

28.10.2018

Schreck in den frühen Morgenstunden: Ein bewaffneter Unbekannter hat am frühen Samstagmorgen die Hem-Tankstelle an der Bundesstraße 4 in Meine überfallen. Eine Mitarbeiterin war zu diesem Zeitpunkt allein in der Tankstelle.

27.10.2018