Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Gymnasium: Diskussion über G9 und vier Züge

Meine Gymnasium: Diskussion über G9 und vier Züge

Meine. Die Kreistagsfraktion Grüne, Piraten und Linke lud jetzt vor ihrer Entscheidung über eine mögliche Vierzügigkeit des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums (PMG) in Meine zu einer öffentlichen Anhörung ein. Es ging darum, sich vor der Fraktionssitzung zu dem Thema „des Sachverhalts zu versichern“, wie Fraktionssprecher Fredegar Henze betonte.

Voriger Artikel
Oberschule: Weiter Warten auf Schadensersatz
Nächster Artikel
Herbstmarkt mit buntem Programm

Vierzügigkeit am Melanchthon-Gymnasium Meine: Grüne, Piraten und Linke hatten vor der Kreistagsentscheidung zu einer Anhörung eingeladen.

Quelle: Chris Niebuhr

Henze und seine Mitstreiter hatten Vertreter aus dem Elternrat des PMG, des Landkreises Gifhorn und der Stadt Braunschweig eingeladen. Das Thema Vierzügigkeit geht auf einen Antrag der PMG-Elternvertreter zurück. Im gleichen Atemzug wollen sie die bauliche Ertüchtigung der Schule für das Abitur nach neun Jahren angeschoben wissen.

Kreisrätin Evelin Wißmann erläuterte, G9 erfordere mehr Räume. Für einen Ausbau des Gymnasiums stehe vor allem der Umfang der Maßnahmen zur Debatte. Die Kreisverwaltung kalkuliere für ein Paket G9 und Vierzügigkeit mit Kosten von rund 6,1 Millionen Euro. Von der Landeskirche als Schulträger werde eine Beteiligung von rund zehn Prozent erwartet. Allerdings seien die Schülerzahlen im Papenteich langfristig rückläufig, und es gebe ohne Vierzügigkeit ausreichend Kapazitäten für sie. Zudem gehe es auch um den langfristigen Erhalt des Lessinggymnasiums in Wenden, denn für eine Aufnahme aller Gifhorner Schüler von dort reichten die Kapazitäten nicht.

Dr. Andrea Hanke von der Stadt Braunschweig erläuterte, man habe erst vor wenigen Jahren 16 Millionen Euro in das Gymnasium investiert. Es wird zu 70 Prozent von Schülern aus dem Papenteich besucht. Man sei dabei davon ausgegangen, dass die Schüler aus dem Landkreis Gifhorn es weiter in der Größenordnung besuchten. „Für ein gutes Angebot in Wenden brauchen wir eine gewisse Zügigkeit dort“, stellte sie fest.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr