Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gymnasium-Anbau übergeben: Große Feierstunde

Meine Gymnasium-Anbau übergeben: Große Feierstunde

Meine. Feierlich wurde gestern der Anbau des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums an die evangelische Landeskirche als Schulträger übergeben. Landrat Dr. Andreas Ebel lobte dabei das kirchliche Gymnasium als „Bereicherung der Schullandschaft“.

Voriger Artikel
Fällaktion: Anwohner kritisiert Gemeinde
Nächster Artikel
Anklage nach brutalem Raubüberfall

Feierlicher Schnitt: Die Übergabe an die Landeskirche als Schulträger fand am Freitag statt.

Quelle: Heidi Lindemann-Knorr

Und er lobte die Ausführenden des Anbaus: „Beim ersten Bauabschnitt hat es noch gehörig gerumpelt im Ablauf - diesmal ist alles deutlich runder gelaufen“, so Ebel. Außerdem habe man den Zeit- als auch den Kostenplan eingehalten. Während der erste Bauabschnitt den Landkreis rund 6,5 Millionen Euro gekostet habe, beliefen sich die Kosten für den jetzt fertig gestellten zweiten Bauabschnitt auf 2,6 Millionen Euro.

Das Gymnasium, das derzeit 18 Klassen hat, erfreue sich wachsender Beliebtheit: „Weiterer Raumbedarf ist absehbar“, bemerkte Ebel im Hinblick auf eine Vierzügigkeit der Schule, über die im Herbst beraten werde.

Dr. Kerstin Gäffgen-Track, Bildungsbeauftragte der Landeskirche, erklärte, mit dem Anbau „sind wir wieder einen großen Schritt weiter gekommen“ auch eingedenk der Tatsache, dass das Melanchthon-Gymnasium „mehr Anwärter als freie Plätze“ habe: „Die Landeskirche ist bereit für die Vierzügigkeit.“

Samtgemeindebürgermeister Helmut Holzapfel erinnerte an die Anfänge des kirchlichen Gymnasiums im Februar 1992, als Samtgemeinde und Kreis einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten. Auch Holzapfel vertrat die Ansicht, die Notwendigkeit eines dritten Bauabschnitts sei „nicht von der Hand zu weisen“.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr