Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Grün-Pflege ohne Chemie-Keule

Meine Grün-Pflege ohne Chemie-Keule

Meine. Die Gemeinde Meine soll künftig bei der Pflege ihrer Grünflächen auf den Unkrautvernichter Glyphosat verzichten. Das beantragen die Grünen für die kommende Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses am Donnerstag, 5. November.

Voriger Artikel
Landfrauen schnitzen schaurige Kürbis-Fratzen
Nächster Artikel
Einbruch in Zahnarztpraxis

Grünflächenpflege in Meine: Die Gemeinde soll auf den Einsatz von Glyphosat verzichten.

Quelle: Heidi Lindemann-Knorr

Meine. „Die Krebsforschungsagentur (IARC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Glyphosat als ,wahrscheinlich krebserregend beim Menschen“‚ eingestuft“, schreiben Wolfgang Stindl und Dr. Arne Duncker in einem entsprechenden Antrag. Deshalb soll die Gemeinde mit sofortiger Wirkung auf den Einsatz dieses Herbizids bei allen Flächen unter ihrer Bewirtschaftung verzichten.

„Private Unternehmen, die Aufträge von der Gemeinde Meine zur Pflege von Grün-, Sport- und Verkehrsflächen erhalten, werden entsprechend auf einen Glyphosat-Verzicht vertraglich verpflichtet“, heißt es in dem Antrag weiter. Bei laufenden Verträgen solle auf eine freiwillige Einigung hingewirkt werden.

Der Ausschuss trifft sich am 5. November um 18.15 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus Grassel zur Bereisung, um 19.30 Uhr geht es im Gemeindezentrum Meine weiter.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr