Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Glatter Doppelsieg für Adenbütteler Jugendwehr

Meine Glatter Doppelsieg für Adenbütteler Jugendwehr

Meine. Insgesamt zwölf Gruppen der Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Papenteich kämpften am Samstag auf dem Schulsportplatz in Meine um die besten Zeiten.

Voriger Artikel
Ortsschilder stehen am gewünschten Ort
Nächster Artikel
Päse und Gamsen führen Kreiswertung an

Genauigkeit zählte: Die Jugendfeuerwehren kämpfen auf dem Schulsportplatz, hier Rötgesbüttel.

Quelle: Lindemann-Knorr

„Die Übungen sind in zwei Teilen auszuführen, einmal den feuerwehrtechnischen Teil und mit dem 400 Metern Staffellauf, in dem aber auch feuerwehrtechnische Elemente zu absolvieren sind“, erläuterte Gemeindejugendwartin Christiane Blume.

Fast wie bei den Wettbewerben der Erwachsenen bei Eimerwettkämpfen müssen die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehren einen Löschangriff mit drei Schläuchen simulieren. Dabei kommt es nicht allein auf die Zeit an, sondern vor allem auf das korrekte Kuppeln und Verlegen der Schläuche. Hindernisse wie Tunnel und Wassergraben sind in die Wettkampfstrecke eingefügt.

Mehrere Wettkampfrichter überwachen die neun Mädchen und Jungen bei der Übung, notieren jeden kleinsten Fehler. Am Ende des Löschangriffs müssen noch korrekte Knoten in möglichst kurzer Zeit geschlungen werden.

Dabei konnte sich die Gruppe Adenbüttel rot für den ersten Platz qualifizieren, gefolgt von Adenbüttel blau, Rötgesbüttel, Meine 1, Vordorf und Lagesbüttel.

„Die ersten sechs Gruppen nehmen auch an den Kreisjugendfeuerwehrwettkämpfen teil“, so Blume. „Wir als Gastgeber haben den Luxus, am Tag vorher unsere Wettkämpfe auf dem Platz für die Kreisausscheidungen vornehmen zu können“, freute sich die Gemeindejugendwartin über den Heimvorteil der Meiner.

ik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Meine
Auf die Plätze, fertig, kuppeln: Auf Zeit und Geschick kam es gestern bei den Kreiswettbewerben der Jugendfeuerwehren in Meine an.

Meine. Am Vortag kämpften zwölf Gruppen aus dem Papenteich um den Sieg (siehe mehr zum Artikel unten), am Sonntag waren insgesamt 36 Gruppen der Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Landkreis Gifhorn auf dem Schulsportplatz in Meine dabei.

mehr
Mehr aus Papenteich
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr