Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Gemeindezentrum soll dieses Jahr fertig werden
Gifhorn Papenteich Gemeindezentrum soll dieses Jahr fertig werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 10.01.2015
Alt und neu: Das künftige Gemeindezentrum in Meine kommt voran, was mit dem maroden bisherigen passieren soll, bleibt weiter unklar. Quelle: Photowerk (mat 2)
Anzeige

Demnächst steht das Richtfest an. „Ich habe aber noch keinen Termin“, sagt Kielhorn. Ende Januar sei nur ein Wunsch und „eine Frage des Wetters“. „Der Rohbau des Bereichs Gemeindezentrum ist so weit abgeschlossen, dass gerichtet werden kann.“ Parallel liefen zurzeit die Rohbauarbeiten im Bereich Schießsportzentrum.

Die Kosten liegen laut Kielhorn immer noch bei 6,4 Millionen Euro. Die Steigerung von ursprünglich geplanten 4,4 Millionen Euro hatte auch die Aufmerksamkeit des Bundes der Steuerzahler auf sich gezogen. „Ich habe ihm ausführlich geantwortet, damit scheint er zufrieden zu sein.“ Der Bund der Steuerzahler habe sich jedenfalls nicht weiter gemeldet. Nachbesserungen unter anderem wegen baurechtlicher Vorgaben: „Es hat sich in Planung und Ausführung so viel geändert.“

Muss wegen eines Wasserschadens im Keller des Altbaus eine Betonwanne gebaut werden? Weiterhin unklar ist laut Kielhorn, was mit dem alten Gemeindezentrum passieren soll. „Ich erwarte, dass der Landkreis als Eigentümer sich mal dazu äußert.“

rtm

Meine. Machen Umwege zum Bahnhof den Zug attraktiver? Die Meiner glauben das nicht und fordern einen Übergang über die Gleise, der den Bahnsteig von der Ortsmitte kommend direkt erreichbar machen würde.

09.01.2015

Papenteich. Einheitsgemeinde oder Samtgemeinde - der Landesrechnungshof sollte die Wirtschaftlichkeit beider Strukturen vergleichen. Papenteichs Samtgemeindebürgermeister Helmut Holzapfel fasste das Ergebnis zusammen.

08.01.2015

Meine. C+M+B schreiben die Sternsinger dieser Tage wieder mit Kreide an manche Haustür. Hinter den Initialen steckt der lateinische Segen "Christus Mansionem Benedicat", Christus segne dieses Haus. Am Freitag besuchten die Sternsinger die Bürgermeisterin in Meine.

02.01.2015
Anzeige