Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gemeindezentrum: Es bleibt bei 6,5 Millionen Euro

Meine Gemeindezentrum: Es bleibt bei 6,5 Millionen Euro

Meine. Das neue Gemeindezentrum in Meine ist nahezu fertig. „Bis auf ein paar kleine Restarbeiten. Aber die sollten auch nicht mehr lange benötigen“, sagte Bürgermeisterin Ines Kielhorn. Sie informierte den Finanzausschuss jetzt zudem darüber, dass dementsprechend auch der größte Teil abgerechnet sei, lediglich einige wenige Schlussrechnungen lägen noch nicht vor.

Voriger Artikel
Gemeinderat: Ausbau von Sonnenstraße und Gartenweg
Nächster Artikel
Spatenstich für neue Krippe gesetzt

Gemeindezentrum Meine: Das Großprojekt ist nahezu komplett abgeschlossen, kleinere Restarbeiten stehen noch aus.

Quelle: Chris Niebuhr

„Wir liegen insgesamt aber im Rahmen der Kostenschätzung. Und die Gemeinde hat bislang auch noch keinen Kredit aufgenommen für das Großprojekt“, betonte die Bürgermeisterin. Es könne allerdings sein, dass sich das im Laufe des Jahres noch ändern werde. Angesichts weiterer Projekte sei es möglich, dass die Gemeinde zusätzliches Geld benötigen könnte. „Das ist aber noch nicht absehbar. Maximal dürfte es sich um einen Kredit in Höhe von 800.000 Euro handeln“, sagte Ines Kielhorn.

Der Ausschuss befasste sich auch mit einem Antrag des Vereins Zuckerrübchen, der eine Bezuschussung in Höhe von 20.000 Euro für seine neue Krippe beantragte. „Wir haben das grundsätzlich schon genehmigt, die Auszahlung aber an Bedingungen geknüpft“, sagte Kielhorn. Unter anderem gehe es um das Vorliegen von Baugenehmigung, Nachweis der Eigenleistungen sowie Erhalt der Betriebserlaubnis. Ein Teil der Punkte sei kurzfristig zu klären oder erfüllt. Verwaltungsausschuss und Rat sollen sich nun noch damit befassen, ob es auch ohne das Vorliegen der Betriebserlaubnis schon in Ordnung gehe, die Mittel freizugeben.

Schließlich sprach sich der Finanzausschuss auch noch für eine Vereinbarung mit der Samtgemeinde über die Nutzung ihrer Liegenschaften aus.„Bisher gab es keine solche Regelung. Wir als Gemeinde begrüßen es, jetzt Klarheit zu haben“, sagte Kielhorn.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr