Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Fire-Kids aus Vordorf landen an der Spitze
Gifhorn Papenteich Fire-Kids aus Vordorf landen an der Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 22.09.2015
Wettbewerb der Kinderfeuerwehren: In Abbesbüttel waren 120 Kinder aus den elf Gruppen der Samtgemeinde Papenteich am Start. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr
Anzeige

„Alle elf Kinderfeuerwehren aus dem Papenteich machen mit“, freute sich Gemeinde-Kinderfeuerwehrwartin Andrea Manz. Die Grasseler Kinderwehr hatte nicht genug Teilnehmer für die achtköpfige Spielmannschaft, also halfen die Vordorfer aus - auch das ist ein Ziel der Gemeindekinderfeuerwehr-Wettkämpfe. „Es werden neue Kontakte geknüpft, die Kinder lernen sich kennen und es entstehen Freundschaften“, sagte Manz.

Acht Stationen waren von Gastgeber Abbesbüttel vorbereitet worden. Es mussten Schläuche ausgerollt und gekuppelt, Federbälle mit Eimern aufgefangen oder Pet-Flaschen beim Schlauchkegeln umgeworfen werden. Beim Memory - Gegenstände waren zu erkennen und auf die vorgegebenen Felder zu legen - durfte Maskottchen Fauchi nicht fehlen. „Der ist immer dabei“, sagten Carolin Trajkovic und Victoria Heumann von den Feuerdrachen aus Rethen. Die Rethener Feuerdrachen belegten den dritten Platz. Ganz an der Spitze lagen die Fire-Kids aus Vordorf, den zweiten Platz nahm die Löschbande aus Adenbüttel ein.

Bürgermeisterin Ines Kielhorn übergab als stellvertretende Samtgemeindebürgermeisterin gemeinsam mit Gemeindebrandmeister Hermann Schölkmann und Ortsbrandmeister Rouven Langanke Pokale und Medaillen.

lk

Offenbar vom schlechten Gewissen geplagt, erschien ein 83-jähriger Vordorfer am Montag bei der Polizei in Meine und zeigte einen Unfall vom 18.09.2015 an.

22.09.2015

Adenbüttel. Adenbüttels Bürgermeister Michael Heinrichs ist wütend. Grund ist die jüngste Antwort des Landkreises Gifhorn auf seine Anfrage zum Stand in Sachen Dunkelampel an der Grundschule - die wird es wohl nicht geben.

24.09.2015

Adenbüttel. Schon zum sechsten Mal hatte die Junge Gesellschaft Adenbüttel zum Oldtimertreffen, diesmal zum zweiten Mal auch mit dem beliebten Trecker-Ziehen eingeladen.

20.09.2015
Anzeige