Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehreinsatz: Über 400 Liter Diesel ausgelaufen

Unfall in Bechtsbüttel Feuerwehreinsatz: Über 400 Liter Diesel ausgelaufen

Einsatz für die Feuerwehren aus Bechtsbüttel, Abbesbüttel und Meine: Aus einem aufgerissenen Lastwagentank pladderten gestern Vormittag mehr als 400 Liter auf die zum Teil neu asphaltierte Bechtsbütteler Ortsdurchfahrt.

Voriger Artikel
Plötzlich steht ein Einbrecher mitten im Wohnzimmer
Nächster Artikel
Gestohlenes Fahrrad in Rötgesbüttel gefunden

Diesel-Havarie in Bechtsbüttel: Ein aufgerissener Lastwagentank rief die Feuerwehren auf den Plan.

Quelle: Cagla Canidar

Bechtsbüttel. „Ich könnte durchdrehen“, sagt der 42-jährige Sattelschlepperfahrer Kopf schüttelnd zu seinen Kollegen, als sie zusehen, wie die Feuerwehr mit säckeweise Ölbindemittel die Bescherung abdecken. Am Morgen noch hatte er vollgetankt, gegen 11.05 Uhr dann die Bescherung: Er fuhr mit dem Asphalttransporter über einen provisorischen Gully in der Baustelle der Ortsdurchfahrt Bechtsbüttel, und dabei sei dieser hochgeklappt und habe den Tank der Zugmaschine aufgerissen. „Es hat keine Minute gedauert, dann war der Tank leer“, so der Fahrer. Warum der Gully hochklappte, könne er sich nicht erklären. Er sei bereits am Morgen schon einmal drüber gefahren, genauso seine Kollegen auch - und da sei nichts passiert.

Mit mehr als einem Dutzend Einsatzkräften waren die Wehren aus Bechtsbüttel, Abbesbüttel und Meine vor Ort, so Einsatzleiter und Gemeindebrandmeister Peter Chlebik. Er sei extra noch ein paar Meter weiter gefahren, damit der Diesel nicht durch den kaputten Gully in die Kanalisation gelange, berichtete der Fahrer. Chlebik: „Das Umweltamt des Landkreises ist auch alarmiert und auf dem Weg.“ Zu welchem Ergebnis die Fachleute des Landkreises gekommen sind, stand bis Redaktionsschluss nicht fest.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr