Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Wie man den Weihnachtsbaum-Brand richtig löscht
Gifhorn Papenteich Wie man den Weihnachtsbaum-Brand richtig löscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 02.12.2018
Aktion: Die Feuerwehr Lagesbüttel zeigte, wie man brennende Weihnachtsbäume löscht. Quelle: Chris Niebuhr
Lagesbüttel

Stellvertretender Ortsbrandmeister Eike Wiechmann meinte: „Der Umgang mit dem Feuerlöscher ist wichtig. Wer hat damit schon Erfahrung? Man hofft ja eher, nicht in die Lage zu kommen, das Gerät zu benötigen.“ Die Feuerwehr habe eine ähnliche Übung für die Bürger schon vor zwei Jahren angeboten, mit guter Resonanz. „Die Leute fanden das eine gute Sache“, berichtete Wiechmann.

Auch der Fettbrand mit Kochtopf ist Thema

Und so habe man nun passend zum 112. Geburtstag der Wehr erneut zu einer entsprechenden Übung eingeladen. Alle Interessierten konnten dazu ans Feuerwehrhaus kommen. Dort ging es zunächst los mit der Demonstration eines Fettbrandes im Kochtopf – auch eine Gefahr im Haushalt. Wiechmann erläuterte: „Auf gar keinen Fall mit Wasser löschen, dann kommt es zur Fettexplosion. Den Deckel auf den Topf oder eine Löschdecke und die Feuerwehr rufen. Lieber einmal mehr als zu wenig.“

Den Baum immer von unten nach oben löschen

Und bei einem brennenden Weihnachtsbaum? „Immer von unten nach oben löschen, und bei größeren Bäumen auch mehrere Feuerlöscher parat haben, denn sie sind schneller leer als man denkt“, sagte Wiechmann. Wer mochte, konnte das Löschen mit dem Gerät auch gleich selbst vor Ort ausprobieren. Die Aktiven der Wehr hatten alles organisiert, auch die Jugendfeuerwehr war eingebunden. Hinterher gab es dann auch noch Bratwurst und Getränke und Zeit für Gespräche.

Von Chris Niebuhr

Ein Unfall und seine langwierigen Folgen: Seit Monaten steht ein Mast der Ampel an der Kreuzung B 214/L 321 bei Schwülper schief, und eine ganze Lichteinheit oben an der Peitsche ist verschwunden. Steht jetzt die Reparatur bevor?

01.12.2018

Die Spendenbereitschaft für die Initiative „Ein Geschenk für Gifhorn“ war auch im zehnten Jahr wieder groß. Die Organisatorinnen Tanja Brandes und Bianca Wandrei zeigten sich hochzufrieden: „Es war eine super Resonanz. Mit 586 Paketen liegen wir nahezu auf Vorjahresniveau.“

30.11.2018

Mit einem deutlichen Rückgang der Schülerzahlen an der Oberschule rechnet die Samtgemeinde Papenteich. Das geht aus dem Schulentwicklungsplan 2018 bis 2024 hervor, den der zuständige Fachausschuss jetzt zur Kenntnis nahm.

03.12.2018