Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Es bleibt bei drei Windrädern
Gifhorn Papenteich Es bleibt bei drei Windrädern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 17.01.2018
Mehr werden es nicht: Bei Rethen bleibt es bei drei Windenergieanlagen. Eine geplante Erweiterung ist dank des Rotmilans gestrichen.  Quelle: Dirk Reitmeister
Rethen

 Aller guten Dinge sind und bleiben drei: Mehr Windenergieanlagen werden es nicht bei Rethen. Eine ursprünglich geplante umfangreiche Erweiterung des Windparks östlich des Dorfes ist vom Tisch.

Ausschlaggebend für das Aus ist der Rotmilan. Dessen Brutreviere überlagern weite Teile der mehr als 160 Hektar großen Potenzialfläche, heißt es in der Beurteilung des Regionalverbandes Braunschweig über die Stellungnahmen zur zweiten so genannten Offenlage des Wind-Verfahrens. Demnach verbleibe bei Rethen „keine ausreichend große, für die effiziente und konzentrierte Windenergienutzung geeignete Fläche“. Darüber hinaus wäre die Fläche zu dicht an „naturschutzfachlich sensiblen Bereichen“, nämlich einem Landschaftsschutzgebiet und einem Flora-Fauna-Habitat.

Die drei bestehenden Anlagen gelten als „Vorbelastung“

Wind indes wehe dort genug. Eingeschränkt sei die so genannte Netzaufnahmekapazität, die aber nach Aussagen des Netzbetreibers hergestellt werden könne, heißt es in dem Bericht weiter. Das Landschaftsbild hätte der neue Windpark nicht gestört: Die drei bestehenden Anlagen, die 380-Kilovolt-Freileitung und das Umspannwerk in der Nähe seien eine „Vorbelastung“.

Die Auswirkungen auf die Ortschaften Rethen und Meine hätten sich dem Papier zufolge bei tief stehender Sonne auf Schattenwurf und Reflexionen beschränkt: Dank eines Mindestabstands von 1000 Metern zu geschlossenen Siedlungen „können übermäßige, unzumutbare Störungen ausgeschlossen werden“. Die Bewohner in Vordorf hätten demnach nichts von den Windenergieanlagen gemerkt.

Auf die drei bisherigen Anlagen hat das Aus für die Erweiterungsfläche keine Auswirkungen. Sie bleiben stehen. Begründung: Von ihnen sei künftig „weder eine signifikante Erhöhung des Tötungsrisikos für den Rotmilan gegenüber dem Status-quo, noch eine erhebliche Beeinträchtigung der benachbarten Schutzgebiete zu erwarten“.

Von Dirk Reitmeister

Schwerer Unfall auf dem Bahnübergang der Hauptstraße in Meine: Ein Zug erfasste am Mittwochvormittag einen VW Beetle. Dessen Fahrerin wurde schwer verletzt.

17.01.2018

Ein Unfall mit einem Leichtverletzten am Dienstagabend bei Walle, zahlreiche Blechschäden am Mittwochmorgen im ganzen Südkreis: Dort hielten glatte Straßen Pendler und Einsatzkräfte in Atem.

17.01.2018
Papenteich Steigende Nachfrage nach Kinderbetreuung - Rötgesbüttel fehlen trotz Anbau Krippenplätze

Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kleinkinder in Rötgesbüttel steigt weiter: Im Bauausschuss informierte Bürgermeister Hermann Schölkmann, dass der gerade laufende Anbau für eine zusätzliche Krippengruppe nicht ausreichen werde, um alle Anfragen zu erfüllen.

16.01.2018