Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Feuerwehrübung: Drei Brände und umgestürzte Bäume
Gifhorn Papenteich Feuerwehrübung: Drei Brände und umgestürzte Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 27.09.2018
Atemschutz nötig: Die Feuerwehrleute drangen in die verrauchten Gebäude vor, um Vermisste aufzuspüren. Quelle: Ron Niebuhr
Rötgesbüttel

Sirenenalarm für mehrere Papenteicher Feuerwehren am Mittwochabend: Grund dafür war der Brand von gleich drei Gebäuden auf dem Gelände der Rötgesbütteler Landschafts- und Gartenbaufirma Hellkuhl. Wie sich für die Einsatzkräfte erst vor Ort herausstellte, war es eine Übung.

Fünf Feuerwehren fahren zum Einsatzort

„Der Schwerpunkt liegt auf dem Einsatz vom Atemschutzgeräteträgern“, erklärte Michael Müller. Der Chefausbilder im Bereich Brandschutz in Rötgesbüttels Feuerwehr hatte die Übung ausgearbeitet.

Gedacht war sie für Zug III der Papenteicher Feuerwehren, sprich zunächst für die Brandschützer aus Rötgesbüttel, Ohnhorst-Gravenhorst und Adenbüttel. Nachalarmiert wurden Rolfsbüttel und Didderse. „An weitere Feuerwehren geht die Meldung der Leitstelle nicht raus, selbst wenn der Einsatzleiter sie anfordert“, sagte Müller.

Große Übung: Fünf Papenteicher Feuerwehren waren auf dem Gelände der Firma Hellkuhl im Einsatz. Auch das DRK rückte an. Quelle: Ron Niebuhr

Vom Szenario her wäre es denkbar gewesen, dass mehr als fünf Wehren alarmiert werden. Denn immerhin brannten drei Gebäude, eines davon stürzte sogar ein. Und: „Es werden insgesamt sieben Personen vermisst“, sagte Müller.

Drei spielten Freiwillige aus Rötgesbüttel, für die übrigen vier hielten Dummies her. Die Einsatzkräfte mussten sie in den teils auf knapp einen Meter Sicht vernebelten Gebäuden aufspüren. Dabei machten sie sich auch mit ihrer modernisierten Ausrüstung weiter vertraut.

Erster Test für den neuen Löschteich

Zudem diente die Übung dazu, den neu angelegten Löschteich auf dem Firmengelände zu überprüfen. „Wir führen das entnommene Wasser direkt wieder zurück in den Teich“, betonte Müller. Nach dem trockenen Sommer war der Wasserstand eh schon sehr niedrig.

Weitere Feuerwehrleute zerlegten gemäß des Szenarios mit Motorsägen einen über der Zufahrt umgestürzten Baum. „Es ist uns wichtig, dass alle Einsatzkräfte gefordert sind“, sagte Müller. Auch das DRK rückte mit einem Rettungswagen an.

Von Ron Niebuhr

Der Schweizer Alain Frei begeisterte mit seiner scharfen Zunge und seinem frischen, frechen Humor das Publikum in der Okerhalle in Groß Schwülper. Ausrichter in der Reihe „Heiße Kartoffeln“ war der Kulturverein Papenteich.

26.09.2018

Die Weichen für ein neues Baugebiet in Rötgesbüttel sind gestellt: Der Umwelt-, Bau- und Wegeausschuss sprach sich für die Erweiterung in südlicher oder südöstlicher Richtung aus. Außerdem ging es um die Masch, die im nächsten Jahr zur Baustelle wird.

25.09.2018

Zwei Unbekannte haben am Montag eine Tankstelle auf dem Autohof in Schwülper überfallen. Sie bedrohten den Kassierer mit einer Schusswaffe und stahlen Bargeld. Die Polizei hat eine Beschreibung der Täter veröffentlicht.

25.09.2018