Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Diskussion um Verkehrssicherheit für Radler
Gifhorn Papenteich Diskussion um Verkehrssicherheit für Radler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 01.01.2015
Radfahrer von der Straße holen: In Meine ist eine Diskussion um die Nutzung von Gehwegen in Gang geraten. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Den Gehweg weiter östlich im Verlauf der Hauptstraße/Fallerslebener Straße - etwa von der Kindertagesstätte bis zum Friedhof - für Radfahrer freigeben: „Das wäre doch viel wichtiger als am Marktplatz“, meint Hartmut Nowak von der BI Meiner Mitte. Im Zentrum des Ortes könnten Fußgänger und Radfahrer auf den Marktplatz selbst ausweichen, aber der Straßenzug bei Kirche, Post und dem griechischen Restaurant sei eng und unübersichtlich. „Am Landhaus ist das ganz gefährlich.“

Doch offenbar ist gerade diese Enge das Problem mit einem gewünschten Geh- und Radweg. „Ich möchte es am liebsten überall machen“, sagt Meines Bürgermeisterin Ines Kielhorn (SPD) zum Thema Ausweisung von Geh-/Radwegen an Hauptstraße und Fallerslebener Straße. Doch: „Wir sind an rechtliche Vorgaben gebunden.“ Und gerade im östlichen Abschnitt des Straßenzuges hätten die Gehwege nicht die vorgeschriebene Breite, dass der Landkreis als zuständige Verkehrsbehörde dort eine Freigabe für Radfahrer anordnen könne. An mehreren Engstellen müssten die Radfahrer wieder auf die stark befahrene Straße zurück - und das wären dann noch gefährlichere Punkte.

rtm

Rötgesbüttel. Ab 1. Januar ist die dritte Kraft in der Krippe Pflicht. Das gilt auch für Rötgesbüttel. Damit befasste sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung.

31.12.2014

Rötgesbüttel. Die Verbesserung der Situation an der Fußgängerampel in Rötgesbüttel kommt ins Rollen: Der Gemeinderat befasste sich in seiner Sitzung am Montagabend mit der Schulwegsicherung an der Kreuzung mit Schmiedestraße und Schulstraße.

26.12.2014

Adenbüttel. Der Rat der Gemeinde Adenbüttel befasste sich bei seiner jüngsten Sitzung auch mit vielen kleineren Themen. Unter anderem gab es einen Sachstandsbericht zum Haushalt 2015 und eine Entscheidung für einen Trimmpfad.

25.12.2014
Anzeige