Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Die alte Okerbrücke wird ihren Rost los

Bauarbeiten in Didderse Die alte Okerbrücke wird ihren Rost los

Jetzt geht es dem Rost an den historischen Stahlbögen an den Kragen: Seit etwa drei Wochen laufen laut Landkreis Gifhorn die Sanierungsarbeiten an der historischen Okerbrücke in Didderse. Eine Vollsperrung wie 2013 ist diesmal nicht nötig, der Verkehr wird mit einer Baustellenampel einspurig an den Arbeiten vorbei geleitet.

Voriger Artikel
Einzug in einem Jahr geplant
Nächster Artikel
Vier Verletzte, B 4 stundenlang blockiert

Sanierung, zweiter Abschnitt: Nach der Erneuerung der Fahrbahnplatte und der Fahrbahnabdichtungen 2013 ist nun das Entrosten der Stahlbögen der historischen Okerbrücke in Didderse fällig.

Quelle: Cagla Canidar

Didderse. 2013 haben Fachleute die Fahrbahnplatte aus Stahlbeton und die Dichtungen in den Fahrbahnübergängen erneuert. Jetzt wird der Korrosionsschutz in Stand gesetzt. Dazu ist unter der Brücke ein Gerüst nötig, oberhalb wird jeweils der gerade zu bearbeitende Bereich mit einem Gerüst versehen und mit Kunststoffplanen „eingehaust“, erläutert Uwe Peters vom Bauamt des Landkreises. Das diene zum Schutz von Menschen und Umwelt.

Denn vor und während der Arbeiten wurden und werden laut Peters Proben der alten Beschichtung vor allem auf Blei und Asbest genommen. Die erste Probe habe geringfügige Anteile von Asbest gezeigt, mehr als 20 Proben verteilt über die gesamte Stahlkonstruktion „wiesen nach Analyse durch ein anerkanntes und zertifiziertes Umweltlabor keinerlei Asbestbelastungen auf“, so Peters. Das habe den Weg frei gemacht für das Entrosten.

„Zur Instandsetzung des Korrosionsschutzes werden die vorhandenen Beschichtungen auf den Stahlkonstruktionen unter Einsatz der Strahltechnik mit festen Strahlmitteln entfernt und ein neues Beschichtungssystem lagenweise aufgebracht.“

Die Bauarbeiten sollen etwa zwei Monate andauern. Der Verkehr auf der Kreisstraße 48 wird einspurig an den Bauarbeiten vorbei geleitet, dazu gibt es eine Baustellenampel.

Von Dirk Reitmeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr